elevate festival

22.-26.10. @ Graz

Die elfte Ausgabe des Elevate firmiert unter dem Motto »Creative Response« und das Line-up liest sich wie ein Wunschzettel aktueller Herangehensweisen an Electronica, Techno, Kunst und Diskurs. DIY und Eigenverantwortlichkeit sind vor dem Hintergrund grassierender Wohlfühlbeliebigkeiten Mittel zum Bewusstseinsbildung. So punktet das Elevate auch mit vielseitigen Veranstaltungen zu Theorie und Aktivismus, etwa mit Vorträgen der indischen Sozialwissenschaftlerin Vandana Shiva, den Netzaktivisten The Yes Men oder der deutschen Ethnologin Andrea Vetter. Außerdem wird der Elevate Artivism Award vergeben. Schwerst passend also, dass als einer der Headliner (Matthew) Herbert auftritt. Osunlade, St. Louiser Musiker und Betreiber von Yoruba Records, entführt zu den gleißenden Schnittstellen zwischen Jazz und (Deep) House, Demdike Stare sorgen mit ihren Bass-Music-Monolithen für wohlige Schauer, Tara Transitory aka One Man Nation aus Singapur lässt lärmend Transgender-Politiken vom Stapel und Alexandra Drewchin aka Eartheater schrammt schamanistisch zwischen Singer/Songwriter- und Lärmpassagen aus Gitarre und selbstgebauten Elektronikmaschinen. Weitere Tipps: Jimi Tenor, Dorian Concept feat. Cid Rim & The Clonious, Venus X, Heatsick, Pure und Ash My Love.