Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

urbanize! Festival

7. Oktober, 13:00 - 10. Oktober, 22:00

Das 12. urbanize! Festival nimmt das 150-Jahre-Jubiläum der Pariser Commune zum Anlass, um Strategien für einen gesellschaftlichen Wandel, eine Neuausrichtung der urbanen Gesellschaft zu diskutieren.

Die Pariser Commune war der erste große, dezidiert urbane Aufstand. In ihr kündigten sich zentrale Fragen des 20. Jahrhunderts nach einer gerechteren Gesellschaftsordnung an. Obwohl sie nach nur 73 Tagen von der französischen Armee durch einen mörderischen Angriff niedergeschlagen wurde, löste sie einen Wellenschlag an revolutionärer Inspiration aus, der von urbanen Bewegungen bis heute wahrgenommen wird. Was können wir daraus lernen?
Mittlerweile blicken wir auf ein großes Spektrum an urbanen Initiativen und Netzwerken, die mit unterschiedlichen, teils konkurrierenden Strategien und Methoden auf gesellschaftliche Verhältnisse reagieren und diese zu verändern suchen: Von den Häuserkämpfen der 1980er Jahre, den Platzbesetzungen des Arabischen Frühlings 2011, Occupy Wallstreet, M15 Madrid, Syntagma Square Athen, Gezi Park Istanbul, October Revolution in Beirut ab 2019, bis zum Umbrella Movement in Hongkong oder der weltweiten Klimabewegung Fridays for Future.
Die Welt ist in Bewegung und das Ringen um eine demokratische, sozial gerechte und nachhaltige Zukunft in vollem Gange. In unseren Breiten lässt sich an Themen wie Mobilität oder Wohnen aktuell gut ablesen, wie viele unterschiedliche Ansätze es gibt, um eine Neuausrichtung von Politik zu erreichen. Die Konzepte stammen von traditionellen Interessensvertretungen genauso wie von politischen Initiativen oder Universitäten, von neuen Parteien ebenso wie von NGOs. Wer sind diese Akteur*innen des Wandels, welche Organisationsformen und Allianzen, welche politischen, aktivistischen und künstlerischen Methoden wenden sie warum an? Welche politischen Strategien und Ziele verfolgen sie? Welche sozialen Netzwerke und Kommunikationsformen nutzen heutige Bewegungen? Wie gewinnen sie Einfluss auf gesellschaftliche Entwicklungen? Was schafft Öffentlichkeit für ihre Anliegen? Welche Rolle spielt der urbane Raum für gesellschaftliche Erneuerung?
Gemeinsam mit Künstler*innen, Planer*innen, Stadtforscher*innen und Aktivist*innen erkundet urbanize! unterschiedliche Ansätze für eine notwendige Demokratisierung der Gesellschaft. Gemäß dem urbanize!-Motto Gemeinsam schlauer werden erörtert das Festival zusammen mit Teilnehmer*innen und Besucher*innen, welche Strategien und Werkzeuge für das Ziel einer stärkeren Demokratisierung der Stadtgesellschaft als Voraussetzung für sozialen, ökologischen und ökonomischen Wandel zeitgemäß sind.

 

Details

Beginn:
7. Oktober, 13:00
Ende:
10. Oktober, 22:00
Webseite:
https://urbanize.at/programm/

Veranstaltungsort

Nordwestbahnstraße 16
Wien, Google Karte anzeigen