Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schrammel.Klang.Festival

9. Juli, 17:00 - 11. Juli, 23:00

Im Juli 2021 gilt es nicht nur das 15. Schrammel.Klang.Festival zu feiern. Es besteht auch die Hoffnung auf die Rückkehr zu einem halbwegs „normalen“ Kunstgenuss. Festivalgründer Zeno Stanek hat einige Erfahrungen aus dem heurigen Sommer mitgenommen und sein Festival unter dem Motto „weniger ist mehr“ neu strukturiert.

Das 15. Schrammel.Klang.Festival findet erstmals an zwei Wochenenden vom 9. bis 11. Juli und vom 16. bis 18. Juli 2021 statt. Die Besucherinnen und Besucher erleben an jedem der Wochenenden trotzdem das gewohnte Schrammel.Klang-Programm mit den vielfältigen Matinéen, dem Schrammel.Pfad rund um den Herrensee und den stimmungsvollen Abend­kon­zerten im Herrenseetheater. Pro Tag werden nur 1000 Karten aufgelegt, das entspricht einer Reduzierung um mehr als die Hälfte der in den letzten Jahren üblichen. Die einzelnen Abendkonzerte werden verlängert und da am Schrammel.Pfad wie bisher neun Bühnen bespielt werden, ist mit deutlich weniger Dichte bei den einzelnen Schauplätzen zu rechnen.

Dazu Intendant Zeno Stanek: „Das Schrammel.Klang.Festival hat 2020, in diesem für uns alle ‚besonderen Jahr‘, höchste Flexibilität bewiesen. Uns war es für die vielen Künstlerinnen und Künstler und für unser treues Publikum äußerst wichtig, trotz der schwierigen Situation das Festival nicht abzusagen. Wir hatten die Konzerte auf insgesamt 10 Tage ausgebreitet und somit doch insge­samt 3000 schrammelbgeisterte Menschen in Litschau begrüßen können. Für viele war die Verringerung der Zuschauermenge höchst erfreulich und erinnerte auch uns an die Anfänge des Festivals. Dieser Erfahrung wollen wir nun gerecht werden und haben daher ent­schie­den, das Festival auf zwei Wochenenden zu erweitern – bei gleichzeitiger drastischer Reduzierung der aufgelegten Eintrittskarten pro Tag.“

Einige Highlights aus dem Programm:

Die Eröffnung am Freitag, 9. Juli im Herrenseetheater gestaltet Katharina Hohenberger von Wiener Brut (Details noch in Ausarbeitung), gefolgt von der Gesangskapelle Hermann, die nun schon das dritte Jahr in Folge in Litschau zu Gast und zu einem der Publikumsmagneten geworden ist.

Am Samstag, 10. Juli, wird in der Matinée die für heuer geplante Hommage an Kurt Girk, den 2019 verstorbenen Grandseigneur des Wiener Liedes, nachgeholt. Um 10:30 Uhr läuft zunächst im Herrenseetheater der Film KURT GIRK „Es kummt so wia’s sein soll“ von Christina Zurbrügg und Michael Hudecek. Anschließend musizieren das Duo Stickler-Koschelu, Willi Lehner, Herbert Bäuml, Helmut Emersberger, Robert Reinagl und Karl Zacek in Erinnerung an ihren ehemaligen Weg­gefährten.

Bei den Abendkonzerten im Herrenseetheater spielt zunächst um 19:00 Uhr Folksmilch, das Trio von Christian Bakanic (Akkordeon & Perkussion), Klemens Bittmann (Violine & Mandola) und Eddie Luis (Kontrabass & Gesang). Um 21:00 Uhr bringen Schrammel und die Jazz via Brasil Brasiliani­sches, Französisches und Wiener Tanz zu Gehör. Es musizieren Bertl Mayer (Mundharmonika), Nikolai Tunkowitsch (Violine) und Peter Havlicek (Kontragitarre, Stimme).

Am Sonntag, 11. Juli, sorgt am Abend Fanfare Ciocărlia aus Rumänien ab 19:00 Uhr für ein denkwürdiges Abschluss­­konzert des ersten Wochen­endes. 2018 wurde das Herrensee­theater zum Tanzsaal, als das fulminante Bläserensemble loslegte. Dieses Konzert beim Schrammel. Klang.Festival ist eine wichtige Station auf der Abschiedstournee der zwölfköpfigen Balkan-Brass-Band.

Am Freitag, 16. Juli um 20:00 Uhr geben sich im Herrenseetheater Trio Lepschi ge­mein­sam mit Kolle­gium Kalksburg und Die Strottern die Ehre. Anlassfall: 11 Jahre Trio Lepschi! Denn da die 10-Jahresfeiern im Corona-Jahr nur sehr spärlich ausgefallen sind, muss dringend nachgefeiert werden!

Am Samstag, 17. Juli präsentiert Agnes Palmisano ihren sehr speziellen John Dowland-Abend „In Finstan möchte‘ i sein“, der ab 23:30 Uhr das Herrenseetheater und seine Umgebung magisch verzaubern wird. Palmisano hat dafür die schönsten Lieder des britischen Renais­sance-Komponisten ins Wienerische übertragen.

Am Sonntag, 18. Juli laden Die Strottern& Velvet Elevator zum Abschlusskonzert um 19:00 Uhr ins Herrenseetheater.

Der Schrammel.Pfad, Herzstück des Festivals, findet an allen Samstagen und Sonntagen von 13:00 bis 18:30 Uhr auf neun Bühnen rund um den Herrensee statt.

Die Schrammel.Workshops finden heuer zwischen den beiden Festivalwochenenden vom 13. bis 15. Juli statt. Traude Holzer unterrichtet Gesang, Robert Reinagl Schauspiel und Gesang, Heinz Ditsch Akkordeon und Wienerliedschreiben, Peter Uhler Violine, Rudi Koschelu Dudeln und Kontragitarre sowie Peter Havlicek Kontragitarre. Neu ist ein Kurs für Walking Acts mit Jevgenij Sitochin von 12. bis 15. Juli. Anmeldungen für alle Workshops: T +43 (0)720 40 77 04 oder office@schrammelklang.at

„Verweilende Künstlerin “ Judith Kerndl:

Als verweilende Künstlerin ist 2021 Judith Kerndl zu Gast. Die außergewöhnliche Zeichnerin aus dem Waldviertel wird an beiden Festivalwochenenden an einem großformatigen Bild auf der Bühne live arbei­ten und so für eine kontinuierliche Veränderung des Bühnenbildes sorgen.

Um die gemütliche und entspannte Stimmung auf diesem Festival trotz seines Erfolgs weiterhin zu gewährleisten, werden 2021 nur 1000 Karten pro Veranstaltungstag aufgelegt. Es wird daher dringend empfohlen, sich Karten im Vorverkauf zu sichern.

Link: http://www.schrammelklang.at/
Detailliertes Programm: http://www.schrammelklang.at/programm-2021/

Details

Beginn:
9. Juli, 17:00
Ende:
11. Juli, 23:00

Veranstaltungsort

Litschau im Waldviertel
Herrensee
Litschau im Waldviertel, Niederösterreich 3874 Österreich
Google Karte anzeigen