Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

¡improvize! ¡installize! – Festival der Improvisation

17. Juni, 17:30 - 18. Juni, 20:00

Das zweitägige Festival ganz im Zeichen der freien Improvisation zwischen zeitgenössischer und experimenteller Musik und Sound Art vermittelt in kompakter Form die betörende Klangvielfalt von Echtzeitmusik – einer Musik, die nicht in einem eng umzäunten Feld der Komposition bleibt. Die Künstler*innen – vielfach international bekannte Größen der Improvisationsmusik – werden vor Ort eine gemeinsame musikalische Sprache entwickeln und dabei neue, ungehörte Klangräume eröffnen.

 

Gemeinsam zum Vielklang

Für Salzburgs lebendige zeitgenössische Musikkultur bietet das Festival vielfältige Andockstellen. Klangkünstler wie Gerhard Laber oder Werner Raditschnig, die schon lange die Avantgarde der Mozartstadt prägen, gehören ebenso dazu wie Klubkulturklub Freakadelle, die die beiden Abende mit DJ Culture ausklingen lassen. Der Sound von deneb, dem Klang-Kollektiv der Festival-Initiator*innen Gudrun Plaichinger und Tobias Ott, frei flotierend zwischen Elektronik, Dub, Instrumental- und Gesangs-Improvisation, findet Eingang in einer interaktiven Klangraum-Installation.

Ein fixer Programmpunkt an beiden Abenden ist auch die gemeinsame Improvisation, bei der die beteiligten Künstler*innen im Vielklang individueller Zugänge und Techniken musikalisch zueinander finden.

 

Brücke zu Medienkunst & Performance

¡improvize! ¡installize! soll zukünftig alle zwei Jahre ein Forum sein für Interaktion auf dem weiten Feld zwischen Neuer Musik, Improvisation, DJ Culture, Digitalkunst, Performance…, für Arrivierte und Newcomer, heimische und internationale Künstler*Innen. Bereits das diesjährige Festival schlägt mit Raum-Installationen eine Brücke von Echtzeitmusik zu Medienkunst (Film, Fotografie, elektronische Programmierung) und Performance Art.

 

Schulklassen der Oberstufe herzlich eingeladen!

Die meisten der am Festival tätigen Künstler*innen haben jahrelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen durch Lehr- oder Workshop-Tätigkeit!

 

Fair Pay!

Ein wichtiges Leitmotiv des Festivals ist Fair Pay: Es gilt, die Arbeit der eingeladenen Künstler*innen zu würdigen, indem sie angemessen entlohnt werden. Das Festival ist gefördert von Stadt Salzburg, Land Salzburg und dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.

 

Details

Beginn:
17. Juni, 17:30
Ende:
18. Juni, 20:00

Veranstaltungsort

Jazzit:Musik:Club
Elisabethstraße 11
Salzburg,
Google Karte anzeigen