Lade Veranstaltungen

Die Nacht der Filmmusik

14. April 2023, 19:30 - 22:30

Veranstaltung Navigation

DIE NACHT DER FILMMUSIK, 14.4.2023, 19:30 h, Theater Akzent

Eine musikalische Reise in die Filmwelten legendärer Kino-Hits, romantischer Italo-Klassiker und beliebter Musicalfilme.

Freuen Sie sich auf ein buntes Repertoire mit Highlights berühmter Soundtracks aus den Filmen: Schindlers ListeJames Bond König der Löwen West Side Story Cats, u.v.m. Am Programm stehen u.a. Meisterwerke von Hans Zimmer, John Williams, Ennio Morricone, Leonard Bernstein, Alan Menken, Queen und Elton John.

Für Gänsehautmomente an diesem einzigartigen Konzertabend sorgen die stimmgewaltigen Top-Vokalisten Michał Szpak & Marlena Szpak begleitet vom Orchester „Junge Philharmonie Wien“ unter der Leitung von Michael Lessky.

Michał Szpak gilt als einer der herausragendsten und schillerndsten Künstler in Polen und kann bereits zahlreiche Auszeichnungen, Musikpreise und Erfolge verzeichnen.

Internationale Bekanntheit erreichte der stimmgewaltige und charismatische Künstler durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2016, wo er als Repräsentant für Polen mit seinem Hit „Color of Your Life“ (Diamant-Status) den 8. Platz erreichte.

Das vielseitige musikalische Repertoire des experimentierfreudigen Ausnahmetalents (mit 4 ½ Oktaven Stimmumfang!) spannt sich über gefühlvolle Pop-Rock-Balladen, mitreißende Rocksongs, Stücke mit Jazz-, Blues- und Klassik-Elementen, als auch Electronic Music. Seine bisher veröffentlichten Studioalben erzielten Doppel-Platin und Goldstatus. Im November 2022 erscheint sein neues Album.

Er ist regelmäßiger Gast der größten Musikfestivals und Konzertshows in Polen und feierte als Juror und Coach in der beliebten Castingshow „The Voice of Poland“ große Erfolge. Abseits der Bühne ist er auch ein gefragtes Model für Fotoshootings, verlieh seine Stimme für Synchronisationen div. Kinohits und ist Polens erstes männliches Testimonial für eine internationaleShampoo-Marke.

Schwester Marlena Szpak begann ihr Musikstudium an der Musikakademie „Zelenskiin Krakau und machte ihren Master-Abschluss in Italien am renommierten Konservatorium „Domenico Cimarosa“ in Avellino. Die ausgebildete Opernsängerin ist seit 2016 beim Teatro MunicipaleGiuseppe Verdi di Salerno tätig, wo sie als Lyrischer Sopran mitwirkt und hat in vielen Opernproduktionen auf den Bühnen der wichtigsten italienischen Opernhäuser gesungen.

Seit 2019 ist sie als Dozentin an der Accademia di Musica „W. Kandinsky“ in Avellino tätig, unterrichtet Gesang und Musik und übt auch im Rahmen der mit ihrem Bruder Michał Szpak gegründeten Stiftung „Arte Proibita“ eine intensive künstlerische und pädagogische Tätigkeit mit großem Erfolg aus.

Die polnischen Zuschauer hatten die Gelegenheit, sie bei The Voice of Poland kennenzulernen, wo sie gemeinsam mit ihrem Bruder Michał jungen Talenten half, ihre stimmlichen Fähigkeiten zu verbessern.

Das Geschwisterpaar stand mit der erfolgreichen Konzerttournee „Classica Tour,  die Popmusik mit Oper verband, bereits in den wichtigsten Theatern und Philharmonien Polens und sogar in Chicago gemeinsam auf der Bühne: https://www.facebook.com/watch/?v=1795139073872021

Die Junge Philharmonie Wien „Österreichs Elite-Nachwuchsorchester“ – so der ORF und die Zeitschrift News – wurde 1997 von Dirigent Michael Lessky gegründet und feiert heuer 25-hriges Jubiläum.

Geboren und ausgebildet in Wien, unter anderem bei Claudio Abbado, war Lessky – neben vielen Einladungen als Gastdirigent bei renommierten Orchestern im In- und Ausland – mit der von ihm gegründeten Jungen Philharmonie Wien mehrmals in Europa und Übersee auf Tournee und in allen bedeutenden Konzertsälen Österreichs zu Gast, wo er bei zahlreichen Festivals und Konzerten mit Top-Solisten und internationalen Sängern, wie Agnes Baltsa, Ildiko Raimondi, José Carrerasdirigierte und auch CD-Einspielungen realisierte.

Der Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst ist regelmäßig in ORF-Ö1 und Radio Klassik zu Gast und gab heuer sein Debüt beim Haifa Symphony Orchestra. Nach einem Festkonzert mit Ildikó Raimondi im Wiener Radio Kulturhaus gastierte er bei den Musikwochen in Millstatt, dirigierte in Italien das Orchestra del Friuli Venezia Giulia und trat im August 2022 mit der Jungen Philharmonie Wien im Südtiroler Brixen beim Bressanone Festival auf.

Details

Datum:
14. April 2023
Zeit:
19:30 - 22:30

Veranstaltungsort

Theater Akzent
Theresianumgasse 18
Wien, Wien 1040 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 1 5016513306
Webseite:
Veranstaltungsort-Website anzeigen