Lade Veranstaltungen

30 Jahre IG Kultur Wien / Preis der freien Szene

27. November, 19:00 - 23:00

Veranstaltung Navigation

Die IG Kultur Wien feiert am 27.11. gleichzeitig mit der Verleihung des diesjährigen Preises der freien Szene auch 30-jähriges Jubiläum – und zwar online. Seit 2004 vergibt die IG Kultur Wien den von der Stadt Wien finanzierten Preis der freien Szene. Ziel ist die Sichtbarkeit und Vernetzung unter den freien und autonomen Kulturschaffenden zu stärken und die Vielfalt der Szene abzubilden. Zur Verleihung gelangt der Preis der freien Szene Wien (3000 Euro), sowie zwei Förderpreise der Stadt Wien (je 2000 Euro). Die Preisverleihung findet im Rahmen des Symsposiums „30 Jahre (S)Zähne zeigen“ statt.

+++

Aus der Vergangenheit lernen – Perspektive für die Zukunft
Die gesellschaftlichen Rahmen­bedingungen, unter denen interessensorientiertes Agieren und Kulturarbeit stattfinden, haben sich über die letzten 30 Jahren verändert. Mit Sicher­heit wurde einiges erreicht, aber getan ist damit noch nicht genug. Nach dreißig Jahren kämpfen für mehr Anerkennung und mehr Ressourcen für die freie Szene, ziehen die IG Kultur Bilanz und blickt in die Zukunft.

Film – Grüße aus drei Jahrzehnten IG Kultur Wien

Keynote „30 Jahre sind genug?“
von Gerald Raunig

Panel „Zusammen sind wir 90“ – Gespräch mit Alisa Beck (Obfrau) und Irmgard Almer (Geschäftsführung) der IG Kultur Wien und Alina Zeichen, Obfrau der IG KIKK, sowie Gabriele Gerbasits, ehemalige Geschäftsführung der IG Kultur Österreich. Moderation: Thomas Jelinek

Anschließende Verleihung des Preises der freien Szene 2020
Moderation: Günther Friesinger und Djamila Grandits

Die Veranstaltung wird via Stream übertragen:
https://echoraeume.klingt.org

Links:
30 Jahre (S)Zähne zeigen
Preis der freien Szene
Facebook-Event

Details

Datum:
27. November
Zeit:
19:00 - 23:00