Prell

Prells Arbeiten zeichnen sich durch einen starken Bezug zur im besten Sinne ambientösen Herangehensweise an Noise-Scapes aus: Es geht nicht um hermetischen Krach oder verglitchte Flächen, sondern um ein Hineinzoomen in organische Strukturen, wie sie etwa auch von Francisco López produziert werden. Prell, einer der vielversprechendsten ungarischen Soundkünstler derzeit, kommt für SoundBridges mit Drummer zum ersten Mal nach Österreich. (HD)

Prells Arbeiten zeichnen sich durch einen starken Bezug zur im besten Sinne ambientösen Herangehensweise an Noise-Scapes aus: Es geht nicht um hermetischen Krach oder verglitchte Flächen, sondern um ein Hineinzoomen in organische Strukturen, wie sie etwa auch von Francisco López produziert werden. Prell, einer der vielversprechendsten ungarischen Soundkünstler derzeit, kommt für SoundBridges mit Drummer zum ersten Mal nach Österreich. (HD)

Prell – Di. 22. 3.2005, 22.40 Uhr – Fluc Mensa