Kotra

skug streckt seine Fühler für feine Soundarbeiten bis nach Kiew aus und präsentiert das österreichische Debüt-Konzert von Dmytro Fedorenko aka Kotra. Seine mikrotonalen Klangpartikelverschiebungen tauschte er mit Musikern wie Kim Cascone oder Nexsound-Labelbetreiber Andrey Kiritchenko aus, bespielte seit 1998 so ziemlich jeden einschlägigen Club in der Ukraine und in Russland, war beim Club Transmediale und hat bisher an die zehn Releases aufzuweisen. (HD)

skug streckt seine Fühler für feine Soundarbeiten bis nach Kiew aus und präsentiert das österreichische Debüt-Konzert von Dmytro Fedorenko aka Kotra. Seine mikrotonalen Klangpartikelverschiebungen tauschte er mit Musikern wie Kim Cascone oder Nexsound-Labelbetreiber Andrey Kiritchenko aus, bespielte seit 1998 so ziemlich jeden einschlägigen Club in der Ukraine und in Russland, war beim Club Transmediale und hat bisher an die zehn Releases aufzuweisen. (HD)

http://kotra.org.ua

Kotra – 24. 3.2005, 0.00 Uhr – Fluc Mensa