16.12.04~skug-Release-Party#61~live: ron bop | djs: chilo, powlee &more

skug Volume 61 out NOW | www.skug.at NEW
skug-DJs & PowLee present:
DeltaDisco featuting DJ Chilo & Ron Bop live!

Auftakt mit Stargast Chilo Eribenne of S’Express-Fame mit einem DJ-Set zwischen Electro-House-Techno!
Ron Bop, die illegitimen Söhne von Helmut Qualtinger und Mark E. Smith, ungeföhnte Könige des Autisten-Rocks!

Rezension der aktuellen Ron Bop-CD im skug:
»Die Welt Ist Unrealistisch«
Ron Bop ist – österreichische Literaturmusik? Das klingt ein bisschen wie André Heller mit Sonic Youth als Begleitband. Oder wie Falco, der schon etwas länger nicht mehr beim Friseur war und die Tube mit dem Haargel nicht finden konnte, weshalb auch das ganze gelackte Disco-Ding quietschend und krachend in seine Bestandteile zerfällt. Ein schwer anarchischer Stilmix eben: »Die Welt Ist Unrealistisch« bringt eine böse Version des wienerischen Durch-die-Nase-Sprechgesang, die auch gerne mal in postrockige Schreiorgien, untermalt von ekstatischem Heavy-Metal-Gebell eruptiert. So zum Beispiel in dem EAV-Cover »Banküberfall«, wo unter Weglassung des Kinderohrwurm-Refrains der bekannte Text wie ein absurdes Gedicht rezitiert wird, begleitet von knatternden Rhythmen und einer gar nicht folgsamen Gitarre, die trotz aller atonalen Ausbrüche erdig-bluesige Anklänge hat; meist in industrieller Manier leger durch den Verzerrer – und sicherlich noch andere Geräte – gedroschen wie in »Coco Chanel«. Da werden die Keyboards ordentlich gequetscht und die Verlogenheit der Welt in kryptischen Metaphern hingerotzt. »Lass doch Nietzsche, Nietzsche sein«, singts – und es jault klammheimlich im Gebüsch.
by Vera Kropf.
>> ron bop
>> chilo
Printausgaben sind nach wie vor die Trademark von skug. Und das viermal im Jahr. Daneben sind aktuelle Veranstaltungstermine seit 2000 auf www.skug.at zu finden.
Ab 16. Dezember ist skug.at jedoch neustrukturiert, inhaltlich erweitert und um einige Features reicher. Film, Kunst, Literatur und Performance (Live-Reviews etc.) sind nun als eigene Bereiche vorhanden. Ebenfalls neu: Unter »Francais« sind Texte unseres Native Speakers Noël Akchoté in Originalsprache zu lesen. Aktuelle Artikel also auf Deutsch im Heft, auf Französisch im Web. Oder z.B. Ivana Primoracs auf Englisch verfasste Reviews über neue ARtonal-CDs (siehe Artikel) unter »English«. Wir begrüßen zudem einige MitarbeiterInnen mehr an Bord (siehe Reviews im Heft etc.), und erwähnen gern auch Sangam Sharma, die auf skug.at /Film beinahe wöchentlich die Rubrik >> Neu im Kino füllt und auch bereits Einiges für das immer wichtigeren Genre >> Dokumentarfilm beigetragen hat. skug Vol. 62 erscheint im März 2005
16.12.04: skug release party @fluc_mensa
>> fluc