article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1 2
1 - 30/34

skug // artfile


The Fear of Transformation

article_8522_dewaalvanitasköpfe_web_160.jpg

Warum die Nacht Angst machen kann und warum sie es trotzdem wert ist, in ihr wach zu bleiben. Die Lange Nacht des Kunsthistorischen Museums am 26. November 2016 wurde von einer grandiosen Rede des britischen Künstlers Edmund de Waal gekrönt. Ein Nachtrag.

Fabrik der Illusionen

  • Locations: Jüdisches Museum Wien
article_8518_bessereh_skug_titel_160.jpg

44 weibliche Kunstschaffende von vor 1938 werden derzeit im Jüdischen Museum Wien gezeigt. Wie ein roter Faden ziehen sich die Werke von Friedl Dicker-Brandeis durch die Ausstellung. Ein Exhibition-Rundgang mit der Künstlerin Nina Prader.


Landschaften der Angst

article_8500_hasemitdenbernsteinaugen__160.jpg

Der britische Künstler Edmund de Waal zeigt eine ganz eigentümliche Art, mit den Themen Tod, Kunst und Natur umzugehen. Aus Naturobjekten erwächst Kunst, Verrätselungen liebt er. Selbst töpfert er obdachlose Töpfchen.


Räudige Maulwurfmusik

  • Artist: Philippe Quesne
article_8460_cavelandoffiziell_1_web_160.jpg

Maulwürfe, die mit der Schnauze Theremin spielen, mit den Krallen freudig aufs Schlagzeug hauen und einfach leben. Wie im echten Leben eben. Philippe Quesnes Stück »Die Nacht der Maulwürfe. (Welcome to the Caveland!)«, das auch zum Steirischen Herbst kommt, war in Ljubljana bereits zu sehen.

Foto: © Nada Žgank

Wie das Feuer leuchten sollen sie!

article_8446_adolf_frankl_1_web_160.jpg

München, die »Hauptstadt der Bewegung«. Mittendrin, im NS-Dokumentationszentrum, die Bilder des KZ-Überlebenden Adolf Frankl. Bunt wie jene Andy Warhols.

 

Bildlegende: Adolf Frankl »Vor der Vergasung« (© VG-Bild-Kunst, Bonn / bildrecht.at )

Postsowjetische Avantgarde im Retrospiegel

  • skug : 97
article_7503_ps2_160.jpg Während freie Kunst in Russland immer noch mit signalhaften Inhaftierungen reglementiert wird, arbeitet ein mehrteiliges Rechercheprojekt die Entwicklung der postsowjetischen Kunstgeschichte auf.


Fotolegende:
Dimitry Gutov: »Shostakovic«, 1993, courtesy XLProjects
Roland Schöny | 29.01.2014 mehr lesen

»... over and out«. In Memory of Werner Geier

  • Artist: Werner Geier
  • Label: Uptight
  • Locations: Wien Museum
  • skug : 97
article_7531_werner_geier_pressefoto_0_160.jpg Die Materialien des verstorbenen Radiomachers und Vermittlers zeitgenössischer Sounds im Wien Museum.
Roland Schöny | 03.01.2014 mehr lesen

Der Himmel über Fluxus-Rock

article_7419_nowar_160.jpg Es war längst an der Zeit, das epochale OEuvre von Yoko Ono zu durchmessen. Als Künstlerin ließ sie sich die Kleider vom Leib schneiden. Im Dialog mit John Cage definierte sie Sound neu. Kunst konzipierte sie als Partitur, während sie auf der Rockbühne Pop revolutionierte. Lange im Schatten von John Lennon, wird sie allmählich als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Avantgarde des 20. Jahrhunderts wahrgenommen. Nun macht ihre breit rezipierte Retrospektive »Half A Wind-Show« in der Kunsthalle Krems Station.
Roland Schöny | 25.11.2013 mehr lesen

Biennale Venedig: Flaute in den Giardini

article_7124_dp_160.jpg Weil die Biennale Venedig als All Over Event längst zu einem touristischen Selbstläufer wurde, scheint aus vielen der traditionellen Pavillons in den Giardini die Luft raus zu sein. Dass viele der wirklich spannenden Präsentationen eher in den Außenstationen mit Wettkampfgeist und Positionierungslust über die Bühne gehen, lässt sich bald erahnen.
Roland Schöny | 21.06.2013 mehr lesen

Die Moderne transversal gelesen

article_7032_art_is_new_art-hannes_boe_160.jpg Das Ausstellungsprojekt »art is: new art« macht sich auf den Weg, um die Spuren Arnold Schönbergs als Vordenker der Moderne in der Gegenwartskunst nachzuzeichnen.
Roland Schöny | 16.05.2013 mehr lesen

Maschine kritischer Wissensproduktion

  • skug : 91
article_6434_attia_kader_inst__c_roman_160.jpg Die Documenta 13 setzt neue Maßstäbe als Großprojekt. Nur mit diesem Anspruch, dieser Energie und solchen Vorlaufphasen kann das Medium der Ausstellung zu einer Maschine der Wissensproduktion werden. Ihre Bahnen reichen weit über eine Zusammenschau dessen hinaus, was gemeinhin als Gegenwartskunst zusammengefasst wird.
Roland Schöny | 03.07.2012 mehr lesen

Berlin Biennale: Mit Zynismus gegen Engagement

  • Artist: David Rych, Khaled Jarrar, Marina Naprushkina, Martin Zet, Nadja Prlja, Teresa Margolles
article_6381_bb7_arturzmijewski_003_30_160.jpg Das Ausmaß an Polemik und zynischen Seitenhieben gegen die laufende Berlin Biennale ist einzigartig. Nach harschen Kritiken zur Eröffnung wurde in den Feuilleton Spalten ausführlich nachgeladen: dünne Kunst und wirkungsloses Engagement lautet der Tenor. Das ganze Bashing einfach so beiseite zu lassen, scheint kaum möglich. Doch was, beispielsweise, spricht wirklich gegen jene Intervention im öffentlichen Raum, die neuerdings die Friedrichstraße an deren Südende zeichenhaft durchteilt? Dort errichtete die aus Sarajevo stammende und in London lebende Künstlerin Nadja Prlja kürzlich eine »Friedensmauer«. Die Sperre ruft Assoziationen an die Berliner Mauer wach, verweist aber auf eine neue, ökonomisch bedingte soziale Demarkationslinie. Investitionen in Boutiquen, Luxuskaufhäuser und Restaurants stehen hier nämlich im Kontrast zur extrem hohen Arbeitslosenrate und 70% Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund.
Roland Schöny | 05.06.2012 mehr lesen

In der Kampfzone um den Glockenklang

  • skug : 84
article_5695_glocke_160.jpg Soziale Auseinandersetzungen rund um auditive Zeichensysteme in der Üffentlichkeit konstituierten sich keineswegs erst im Zuge des Aufbruchs des Rock'n'Roll oder im Zeitalter des ideologischen Getöses der Futuristen. Im Jahrhundert nach der Französischen Revolution wurde das Geläute der Glocken zum Gegenstand erbitterter Auseinandersetzungen auf lokaler wie nationaler Ebene um die politische Macht über die öffentlichen Zeichensysteme in Frankreich.
Roland Schöny | 07.09.2011 mehr lesen

An den Rändern der Festung Europa

article_5197_07_thierrygeoffroy_colone_160.jpg

Abseits von Megatourismus, Bauboom und Großplantagen für den Obstexport in die EU ging die wandernde Biennale Manifesta von letzten Oktober bis in den Jänner 2011 in der südspanischen Region Murcia über die Bühne und thematisierte den Dialog mit Nordafrika. Ein Höhepunkt im internationalen Wettstreit der Biennale-Maschinen.



Artist Colonialist: »Is there a dialogue with Northern Africa or is this a construction a diversion?«. Curated by CPS for Manifesta 8.
Foto: © Rian Lozano/Manifasta 8

Roland Schöny | 22.02.2011 mehr lesen

Das Klagelied der Kolonne

article_5191_10_sfmoma_kentridge_bridg_160.jpg

Albertina: 29. 10. 2010 - 30. 01. 2011
Israel Museum: 5. 3. 2011 - 18. 6. 2011
William Kentridge »Bridge«, 2001 | Bronze und Bücher, 60 x 93,2 x 19 cm
Sammlung des Künstlers, mit freundlicher Genehmigung der Marian Goodman Gallery, New York und der Goodman Gallery, Johannesburg
© 2010 William Kentridge; Foto: John Hodgkiss, mit freundlicher Genehmigung des Künstlers

Die Nähmaschinen-Partie Oder: Räume im Hals. Schnitt.

  • Artist: Valie Export
article_5116_export_melodie_160.jpg

Sounds und Bilder der VALIE-EXPORT-Ausstellungen in Linz und Wien.

VALIE EXPORT Die un -endliche/ -ähnliche Melodie der Stränge, 1998 © VBK, Wien 2010
Video-Installation, Gesamtmaß variabel, Installationsansicht Golden Paley Gallery, 2000
Courtesy Charim Galerie, Wien, Foto: Scott Lindgren

Gesellschaftliche Rhythmen außer Kraft setzen

09vampires_15gro?_copyri.jpg

Die deutsche Regisseurin Claudia Bosse, die 2009 für das Stück Bambiland den Nestroy-Theaterpreis für die beste Off-Produktion verliehen bekam, sorgt mit ihrem 1996 in Berlin gegründeten theatercombinat immer wieder für theatrale Skizzen des Verschwindens.

Abstraktion in Zelluloid

  • Artist: Tony Conrad
  • skug : 84
article_5093_1271347868_schirn_presse__160.jpg

Mit einer hypnotisch wirkenden Retrospektive in seriell angeordneten Kinoräumen bearbeitete die Frankfurter Schirn Kunsthalle den weiten Bereich des Films ohne Kamera als einen lange unterbelichteten Teil der Mediengeschichte des 20. Jahrhunderts.

Zelluloid
»Film ohne Kamera / Cameraless Film«
Hg, von Esther Schicht und Max Hollein
Christoph Kerber Verlag
24 17 cm, 192 Seiten
EUR 29,80



Len Lye Porträt, um 1935

Roland Schöny | 03.11.2010 mehr lesen

Plants grow out of chaos

article_5096_stadtpflanzenfotocopyrigh_160.jpg

Das Festival »Stadtpflanzen und Taschenfilme - Urban Gardening & Pocketfilms« widmete sich Ende September 2010 dem Thema des urbanen Gärtnerns.




Fotocredits: Hanna Schimek

Fraktale Sound-Architektur im Stadtraum von Istanbul

  • skug : 83
article_5053_istanbul_160.jpg Das Format Straßenmusik dockt an einen visionären Entwurf an. Heraus kommt eine Street-Sound-Performance anlässlich der Eröffnung einer skulpturalen, begehbaren Architektur zur Umsetzung spatial organisierter Kompositionen.
Roland Schöny | 26.07.2010 mehr lesen

Im Makrobereich der Kader und Glissandi

  • skug : 78
article_4597_notation_160.jpg Elementare Prozesse der Notation und des frühen Transfers zwischen visueller Komposition und musikalisch organisierten Bildsequenzen untersucht eine umfassende Ausstellung am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe.
Roland Schöny | 17.04.2009 mehr lesen

Licht & Atmosphäre

article_4589_lightandatmosphere_03_160.jpg Unter dem Titel »Light & Atmosphere in the japanese way« sind noch bis 20. April 2009 zwei Installationen der japanischen ArchitektInnen und KünstlerInnen Fumiaki und Mami Maruoka Nagagashima in Wolkersdorf zu sehen.

Im Schatten des Frosches

Erst eine skurrile Entscheidung. Letztlich war es aber doch nicht so falsch, dass die Manifesta als nomadisierende EU-Biennale in den italienischen Provinzen Südtirol und Trentino Station macht. Nach dem kulturpolitisch kläglichen Scheitern der letzten Manifesta in der geteilten Stadt Nikosia bewahrheitet sich, dass auch im Land Berlusconis und der Lega Nord kultureller Nachholbedarf besteht.
Roland Schöny | 16.10.2008 mehr lesen

Recoding the public sphere

  • skug : 61
article_5643_sartre_160.jpg

Die Figur des von Jean Paul Sartre propagierten engagierten Intellektuellen setzten KünstlerInnen und TheoretikerInnen in Beziehung zu aktuellen Formen künstlerischen Dialogs mit Üffentlichkeit. Austragunsgort war ein Symposium der Akademie der bildenden Künste gemeinsam mit den Freunden der Secession.

Erschienen in skug #61 am 16. Oct. 2008

Roland Schöny | 16.10.2008 mehr lesen

Galerie Georg Kargl: Mark Dion – The Tar Museum

Natur und Gegenstand – Mahnmale für den handelnden Menschen?
Alexander Lass | 09.01.2007 mehr lesen

AMERICANS

Meisterwerke amerikanischer Fotografie von 1940 bis heute.
Manuela Tomic | 25.11.2006 mehr lesen

Lichtpunsch am Brunnenmarkt

Zur aktuellen Ausstellung von Mega 5: Plastic Punsch - Lichtpunsch.
Manfred Holawe | 07.11.2006 mehr lesen

China Now

In der Sammlung Essl kann man noch bis 28. Jänner 2007 die Ausstellung China Now sehen, die Gegenwartskunst aus China versammelt. Ein Kurzausflug nach Klosterneuburg, der sich auf jeden Fall lohnt.
Jürgen Plank | 28.10.2006 mehr lesen

Hans Schabus: Das letzte Land - Hinter dem Gipfel geht's bergab

Raum aufbrechen und damit Institutionen unterwandern - das kennt man von Hans Schabus mittlerweile. 2003 war es die Wiener Secession, vergangenen Winter das Kunsthaus Bregenz. Derzeit geschieht es mit dem österreichischen Pavillon auf dem Biennale-Gelände von Venedig.

Fluxus-Soundspuren im MUMOK

  • skug : 61
Zur Ausstellung »Cage & Fluxus« im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig in Wien.

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 20:30: foxing | chelsea | vienna

Sun 02.04.2017 20:30: steve coleman reflex trio | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook