article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 5/5

»Clones«

article_8509_guzzi_150.jpg Mit »Room« takten Elekto Guzzi auf ihrem sechsten Album wundersam auf und öffnen mit surfigen und psychedelisierenden Gitarrenspuren das weite Feld musikalischen Clonings. Ihr Label Macro legt dazu bemerkenswerte Infoblätter bei. Mit »Clones – Facts, Facets and Implications« wird u. a. anhand des Klonens von Apfel- und Bananensorten eine Technik erklärt, die sich Elektro Guzzi in ihrem Genre auf ganz andere Weise zu eigen machen. Techno wird nich...

»Observatory«

article_7758_20140407154859_m39_150.jpg Letztes Jahr bespielten Elektro Guzzi das Sónar, heuer das Mutek Festival, und für die Releaseparty ihrer aktuellen Scheibe hatten sie, mit Unterstützung von DJ Marcelle und Patrick Pulsinger, ins Wiener Flex geladen. »Observatory« ist ihre vierte Veröffentlichung für das Berliner Label Macro. Seit dem Vorgänger »Parquet« sind drei Jahre vergangen, in denen sie einmal mehr an der Verfeinerung des speziellen »Guzzi-Sounds« getüftelt haben. Waren i...

»Live at Honen-In Temple«

article_7101_goldmann_150.jpg Nicht jeder Techno-Musiker schafft es bis zur eigenen Wikipedia-Seite. Das darf man vorausschicken, um gleich auch die Seriosität der Sache ein wenig herauszustreichen. Das Live-Electronic-Set »Live at Honen-In Temple« des deutschen Stefan Goldmann, das tatsächlich im legendären Honen-In Tempel östlich von Kyoto eingespielt wurde, hat mit Techno nur biographische Schnittstellen. Viel eher sind wir hier in einer Twilightzone zwischen Ambient, Mikr...

»Parquet«

article_6020_guzzi_150.jpg Das zweite Fulltime-Album der österreichischen Band, auf die sich seit dem selbstbetitelten Debüt 2010 so ziemlich jeder zwischen »de:bug«, dem Sónar- und Mutek-Festival einigen konnte. Die Formation von Bernhard Breuer, Bernhard Hammer und Jakob Schneidewind war schlicht der heißeste heimische Act der letzten Saisonen. Weswegen die Erwartungen für Album Nummer zwei in ziemlichen Höhen schwelgten. Das große Verdienst von Elektro Guzzi i...

»Late Works«

  • Artist: Friedrich Goldmann
  • Label: Macro
  • skug : 87
article_5496_goldmann_150.jpg Da werden sich die Abonnenten von »The Wire« aber gefreut haben. Als Heftbeilage gab es eine CD mit Auszügen aus dem Spätwerk des 2009 verstorbenen deutschen Komponisten Friedrich Goldmann. Der Pressetext bemüht sich redlich, Querverbindungen zwischen Goldmanns kompositorischem Werk und einer sich als »modern« verstehenden elektronischen Musik zu ziehen, gibt aber schließlich zu: Ein »Crossover sucht man hier aber natürlich vergeblich«. Rich...

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 20:30: foxing | chelsea | vienna

Sun 02.04.2017 20:30: steve coleman reflex trio | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook