article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 19/19

Die Schallplatte Remixe

  • Artist: Wassermann
  • Label: Kompakt
article_8437_kom_digital_076_3000px_150.jpg Seit Wolfgang Voigt einmal auf dem etwa ungeilsten Floor der Welt, dem Café des Berliner Hauses der Kulturen der Welt, eines der spaßigsten Sets ever lieferte – darauf ausgerichtet, Minimal Techno, Polka und Kylie Minogue mit maximalem Effekt zu verbinden – kann der Mann von mir aus alles machen, was er will. Und wenn ich jetzt, um fast zwei Jahrzehnte verspätet, höre, Voigt habe ein, so das Label, Konzeptrave-Projekt am Start, dann bitte her dam...

»Folk«

article_8126_record-132-19533ff067e4e6_150.jpg Nick Höppner war bereits in verschiedenen Bereichen der Berliner Clubszene aktiv und ist im Laufe der Jahre auch in diverse Rollen geschlüpft. Von 2005 bis 2012 war er A&R und Manager des Labels Ostgut Ton, auf dem nun sein Albumdebüt »Folk« erscheint, und das zum berühmt-berüchtigten Doppelclub Berghain/Panorama Bar gehört. Auch als Resident-DJ ist Höppner am Wriezener Bahnhof regelmäßig anzutreffen, bekannt für seine ausufernden und wohlkun...

»Ton in Ton«

article_7405_stiebler-ensemblemodern-s_150.jpg Erst vergangenes Jahr wurde eine CD von Ernstalbrecht Stiebler veröffentlicht. Der lange Jahre beim Hessischen Rundfunk tätige Komponist wurde im letztjährigen Pressetext noch als »sehr unbekannt« bedauert und eine Gesamtedition seiner Werke beim Label M=Minimal angekündigt. »Ton in Ton« könnte nun die Folge 2 der Gesamtwerke Stieblers sein, wird aber weder so präsentiert, noch findet sich auf der CD ein Verweis darauf. Während der Vorgänger »Seq...

»Where We Need No Map«

article_6978_springintgut_150.jpg Für sein drittes Album hat sich der Berliner Cellist Andi Otto nach »Park and Ride« (CCO, 2007) Zeit gelassen und nichts weniger getan als ein neues Instrument zu entwickeln, das auf den netten Namen »Fello« hört. In Zusammenarbeit mit dem STEIM in Amsterdam konstruierte er, ähnlich wie Jon Rose mit seinem E-Bow, eine mit Sensoren am Bogen ausgestattete Applikation, die die dazugehörige Software triggert. In »Map« fließen Ottos Aufenthalte in Jap...

»My Love For You ?? Probably Love«

  • Artist: o F F Love
  • Label: Kompakt, M=Maximal
  • skug : 92
article_6677_komp_150.jpg Pure Romantik im Hyperlink-Zeitalter? 404 File Not Fond. Hier ist alles brav als Zitat ausgewiesen, damit uns ja keiner mit dem Rotstift und der Titelaberkennung droht. Debiles Dauerzwinkern spart uns noch dazu jegliche Haftbarkeit für das, was wir da von uns geben ?? Willkommen in der neuen Hochblüte des Kitsch: »My Love For You ?? Probably Love«. Genau: Suspense ist das Zauberwort, wenn es um Liebe bei o F F Love geht. Paralysierte Beatrate und...

»Ernstalbrecht Stiebler«

article_6463_stiebler_150.jpg Ich gestehe, ich tue mir schwer, über den so geschriebenen Vornamen des Herrn Stiebler keinen Witz zu machen. Zumal wir es noch dazu mit einer »selftitled« CD zu tun haben. Aber weil mein Herz eben doch berührt ist vom traurigen Schicksal des 78-jährigen deutschen Komponisten, der als einer der ersten Minimalisten hierzulande gilt, spare ich mir das. Dieses traurige Schicksal lautet wie folgt: »Als Komponist ist Stiebler leider immer noch sehr un...

»Endtime«

article_6403_endtime_150.jpg Der Titel »Endtime« ist in zweifacher Hinsicht sinnfällig. Zunächst aus tragischer Sicht, es handelt sich um die letzte Komposition von Conrad Schnitzler, einem Urgestein der elektronischen Musik. Der ehemalige Schüler von Joseph Beuys und Musiker von Tangerine Dream galt als »stille Randfigur« der Szene. Weil er weniger durch exaltiertes Auftreten oder legendäre Werke glänzte, als durch eine Vielzahl kreativer Kooperationen und einer voluminösen...

Aus dem Elektronähkästchen ...

article_6085_re0_150.jpg R&S kompiliert von Blop-Step bis Space Funk, Boo Williams' »Home Town Chicago«, »kafkatrax« von Wolfgang Voigt, Luke Slater aka Planetary Assault Systems, Geschmackvolles von Rebolledo, Silence Music aus Litauen.

»Looping State Of Mind«

  • Artist: Looping State Of Mind,
  • Label: Kompakt
article_5901_field_150.jpg

 


»In G« | »Zug«

article_5693_zug_150.jpg Ein glorioser Vorbote elektronischen Krautrocks. »Zug« entwickelt im Lauf von zwanzig Minuten einen gewaltigen Sog, bedächtig musikalisch inszeniert und von anschiebenden Synthischwaden flankiert. Conrad Schnitzlers »Zug« kam etwa zur Zeit von Kraftwerks zeitlosem Album »Autobahn« auf der sagenumwobenen »The Red Cassette« raus und tönt mindestens ebenso zeitlos. Der Tangerine-Dream-Musiker und Kluster-Mitbegründer hat damit einen majestätisch-fut...

»Água«

article_5654_chico_mello_Água_150.jpg Durch Komposition gebändigte Virtuosität. Nahezu brachiale Klavieranschläge ziehen sich durch »Água«, ein Monstrum biblischen Ausmaßes, auf dem ein Chor »Presos« und »Água« ruft und Saxofonist Helinho Brandao ein kleines, heroisch klingendes Ensemble anführt, ehe ein Kleinkind für einen berührenden Ausklang sorgt. Urheber dieses Meisterwerks ist der Brasilianer Chico Mello, der bei Dieter Schnebel und Witold Szalonek zum Komponisten ausgebil...

»Leaning Over Backwards«

  • Artist: Tobias
  • Label: Kompakt, Ostgut
  • skug : 87
article_5515_tobias_leaning_over_backw_150.jpg Dieser Mann hat eine lange Geschichte und arbeitete anscheinend schon für Milli Vanilli, hat ein eigenes Label und veröffentlichte zahllose Kooperationen. Hier ist er mit wenig Aufnahmegerätschafen zugange, einem Roland TR 808 und einem Korg Mini. Da diese Maschinen manchmal eigenwillig reagieren, ist jedem Track ein Charakter zu eigen, der mit normalen Sequencern nicht so zu erreichen wäre. Alles unter dem Motto »Underwater Techno«. Seine Zusamm...

»The Kenya Sessions«

article_5449_kacirek_150.jpg Die Fussball-WM in Südafrika und das Ensemble Konono No. 1 haben sicherlich einen großen Einfluss darauf gehabt, afrikanische Musik in (Mittel-)Europa (wieder) populär zu machen. Terrie Ex von The Ex hat mit seiner »Africa Series« ebenfalls zur Popularisierung vornehmlich äthiopischer Musikstile beigetragen. Der deutsche Perkussionist Sven Kacirek hat nun auf seiner zweiten Platte für Pingipung seine musikalischen Forschungsreisen nach Kenia...

»Urlaub«

article_5429_urlaub_150.jpg Dass die Berliner Borngräber & Strüver Fans von elektronischem Kraut sind, hört man in jeder Minute ihrer neuen CD. Chris & Cosey huschen dabei ebenso durch den Fokus wie die unvermeidbaren Kraftwerk. Die drei Stücke, bis zu einer Viertelstunde lang, mäandern Session-artig durch die Boxen, entschlackter, pumpender Groove verdichtet sich zusehends zu Soundtouren. Wie auch beim Urlaub ist der Weg das Ziel. Ihre früheren Arbeiten für Conrad ...

»Ballet Statique«

article_5367_conradschnitzler-balletst_150.jpg Im »Mensch Maschine«-Jahr 1978 erschien Conrad Schnitzlers »Con«, ein die Kraftwerk'schen Ingenieurs-Menschen abstrahierendes Werk an der Verbindungsdiode zwischen Krautrock-Wurzeln (Tangerine Dream, Kluster) und Minimal-Elektronik-Projekten (mit der Rückkehr des sozialistisch geformten Menschen, siehe Berlin Express: »The Russians Are Coming«, 1982). Zum Auftakt der ursprünglichen A-Seite, »Electric Garden«, imitiert die Elektronik formal noch d...

Was ist Musik

  • Artist: Justus Köhncke
  • Label: Kompakt
  • skug : 51
Und der Rhythmus geht weiter. Und weiter und weiter und weiter. Justus wird gleich die kleine Club-Bühne betreten, das Mikro in die Höhe halten und zu singen beginnen. Eine kurze Minute lang werden Sie sich nicht zurechtfinden. Wer ist das, woher kommt er, wo sind wir, wie heißt er? Köhncke, Justus, 2002, Kölner Universum. Das ist zwar keine Antwort, ist aber als Hilfe gedacht. Zukunft oder Vergangenheit, Original oder Comeback, hier oder j...

After Love

  • Artist: Closer Musik
  • Label: Kompakt
You?re for real to the Beat. Midnight Groove. Magic Feet. I?m a Dancer. So are you. You may be a Lover, too. Der DAFsche Maschinenmensch als anlassiges Grooveferkel in der kleinen deutschen Schrummelpinte. Der Beat braucht?s spröde. Denn nur wo?s kratzt, greift sie richtig. Die Euphorie. Fickwütig aggressiver, ambienter ProgTech mit einem bizarr elektroiden Housevibe in der Hinterhand. Eher der cruisende Wilderer in der Tanzflur, als die Dekadenz...

Schaffelfieber, Pop Ambient 2001

Dass die (bislang knapp über dreißig) Veröffentlichungen aus dem Hause Kompakt durchwegs sehr lässig sind, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. Neu ist, dass der Gesamtkatalog des im wunderbaren Genres des vorsichtig Pop-orientierten Minimal-Technos Maßstäbe setzenden Kölner Labels nunmehr dank des qualitätssicher expansiven Gemischtwaren-Vertriebs Trost auch in Österreich ohne größere Probleme erhältlich sein soll...

Kompakt Total 2

Die zweite CD-Zusammenstellung gleichermaßen behaglicher wie spannungsgeladener Tracks aus der Kölner Qualitätsfabrikation Kompakt fühlt sich erneut zu gleichen Teilen den Faktoren Hedonismus, Tiefe und Eleganz verpflichtet. Dies hat eine im positiven Sinne schicke Angelegenheit zur Folge, die sich in jedem Ausgehtäschchen gut macht - als Wohnzimmerinterieur natürlich sowieso. Jedenfalls bewegen sich die 13 hier versammelten Tracks von Rein...

skug partner

HR_180x180_skug_loop.gif

viertel.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Thu 27.04.2017 : 15 jahre fluc fest | fluc | vienna

Fri 28.04.2017 : [~6.5.] donaufestival – du steckst mich an | diverse @ krems |

Fri 28.04.2017 : [~30.04.] ulrichsberger kaleidophon 2017 | jazzatelier | ulrichsberg

Sat 29.04.2017 21:00: gürtelconnection | diverse @ wien |


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook