article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 11/11

Volume 9-10: I See You Hearing Me/ I Heart Disco

  • Artist: Desert Sessions
  • Label: Ipecac
  • skug : 57
Es ist schon beängstigend, wie im Hause Queens of the Stone Age einfach alles nur mehr hinhaut. Hatten sie den Rock-Zwölfender letzten Jahres schon mit »Songs for the Deaf« abgeschossen, machen 2003 allein die Gelegenheitsjams, der Ausgleichskrawall, die kammermoshikalischen Gästepartys das Riffkraut fett. Zuerst das Turbonegro-nahe Krawallpaket durch Mondo Generator, jetzt die absolut brillanteste Desert Sessions-Edition seit Existenz dieses sam...

A Drug Problem that never existed

  • Artist: Mondo Generator
  • Label: Ipecac
  • skug : 56
Na, aber heyho hallo! Der letzte Langstrecksommer, wo es sich noch auszahlte, drei Monate lang bis zur Hirnlosigkeit headzubangen, der ging vor gut acht Jahren verloren. Musikalische Pathospunkte wie Personality, räudende Wut im Bauch, Chordpfeffer und Urschreigehalt, die waren alle besserdings für das Auskundschaften von Soundflächen und Alternativpop verloren gegangen, schlechtestenfalls für Produktpackaging, Befindlichkeitspoppeleien und Posin...

Flower Wish No Color

  • Artist: Yoshimi And Yuka
  • Label: Ipecac
  • skug : 55
Nach Tomahawk die zweite Platte dieser Ausgabe, die mit Vogelgezwitscher beginnt. Bei Yoshimi and Yuka steht es aber im musikalischen Zentrum, zu dem zurückhaltend auf einer Vielzahl an Instrumenten dazuimprovisiert wird. Neben Vögeln besteht der Field-Recording-Anteil aus Insekten und Hunden, die alle als Vokalisten angeführt sind. Kindliche Esoterik-Putzigkeit ist das aber nicht. Den beiden Musikerinnen ist viel mehr ein wahres Glanzstück aus u...

Mit Gas

article_1824_tomahawk-m_150.jpg Denison, Patton, Rutmanis, Stainer, die zweite. Dass sich die Herren im neuen Bandformat nicht als Treffpunkt von Jesus Lizard, Faith No More, Cows und Helmet, ihrer vormaligen Rockergesellschaften verstehen, ehrt sie. Denn sie packen eher die alte Musikerkiste aus, und zeigen ganz eindrucksvoll, was noch an frischen Ideen in ihnen steckt. Diese Ideen sind natürlich im Dienste des Rock, aber Diva Patton tänzelt mit seiner effektgetränkten Vokalak...

Tzomborgha

Die Ruins spielen von jeher in einem eigenen Universum, in denen seltsame Vögel schöne Lieder singen und John McLaughlin sein Solo immer noch nicht beendet hat. Dieser unheilige Kosmos aus Jazzrock, Prog-Metal, Zappa, Thrash und allen anderen selbst in der Postmoderne weiterhin ungeliebten schwierigen Genres, steht in der Musikgeschichte so alleine da, wie es ihnen die am Cover abgebildeten Kultstätten ehemals verehrter Götter in ihren jeweiligen...

26 Songs

26 Songs? Melvins? Da ist was faul. Richtig, »10 Songs« hieß die erste Melvins-LP aus '86, und die sie haben sie kurzerhand neu eingespielt. Dieses Meta-Idio-Doom-Rock-Revisionarium wird durch die Original-Aufnahmen ergänzt, die sie aber nicht schnöde vom Master gezogen haben, sondern unter Verwendung einer superabgenudelten Platte mitdraufgepresst haben. Dieses zerstörte Kratzen und Grammeln kommt voll Vinyl-authentisch daher. Zusätzliche ...

Thank You For Giving Me Your Valuable Time

Hinter Kadaa steckt ein Sample-Verliebter Groove-Reiter aus Finnland. Der angezapfte Platten-Fundus ist meist aus souliger Ecke, und lässt die geborgten Vokalpassagen intakt zum Zentrum der Stücke werden. Die Soundflächen erinnern in ihrer liebevollen Verspieltheit an die luftigen Extravaganzen von Tipsy, speisen sich also hauptsächlich aus Novelty-Plunder und gimmickversessenen Pop-Abfällen der Marke »Incredibly Strange«. Dazu scheppert schon ma...

Oceanic

Das Irrlicht. Der Irrtum. Die ewige Verdammnis. Tut mir wirklich leid, echt wahr, doch wie viele Apokalypsen kann man noch lebensecht nachmachen. Wenn Isis sich aus einer Band-Ursuppe nährt, dann ist es die brutale Metaller-Archaik von Neurosis. Die Triebwelt der Kulte, der naturgegebenen Ordnung, die die Zivilisation, die Lügenwelten in ihren schwarzen Schlund reinigender Vernichtung hinabzieht. Nur Neurosis haben sich selbst von ihren brachiale...

Ectopia

  • Artist: Steroid Maximus
  • Label: Ipecac
Eingewombt in seinem Studio lässt J.G. Thirwell nicht nur als Foetus seinen Obsessionen ungehemmten Lauf. Als Steroid Maximus nimmt er sich weitgehend die Freiheit, nicht mit anderen Musikern herumzustreiten und erledigt alles beinahe im Alleingang. Natürlich treten da alle typischen Merkmale zu Tage, die solch einem Spinnerprojekt von Natur aus innewohnen. Klassische Fälle von »Too Far Gone«erinnern dabei an ähnliche Spielwiesen aus dem Butthole...

Phantomsmasher

  • Artist: Phantomsmasher
  • Label: Ipecac
Don?t you fuckin art me!!! Prätention rules K.O. im neuesten Killergefährt von Krawallbass-Bolzer James Plotkin. Dessen endlose Meritenliste umfasst neben Olds Prog-Metal, Khanates eher gesichtslosem Sabbath-Verschnitt, vor allem die Projekte Scorn und Death Ambient. Diese waren bereits wegweisende Schmelzpunkte aus schmerzender Heavyness, industriell ambienter Tristesse und wärmenden Dub-Trips. Nach nur zwei Platten als Atomsmasher (darunter das...

»Hostile Ambient Takeover«, »Millenium Monsterwork«

Das achtzehnte Album der Melvins könnte ihr bestes sein. Die sind auch durch Gott weiß welche Scheiße gewatet, um ihre Vision aufrechterhalten zu können. »Hostile Ambient Takeover« vermittelt den Eindruck einer Band, die sich der Last bewusst ist, die letzten nennenswerten Vertreter in Sachen psychotischen Heavy-Rocks zu sein. Wobei das Psycho-Element diesmal besonders reizvoll ausgefallen ist und den Leitfaden durch den sich permanen...

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 20:30: foxing | fog lake | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 21:00: thighpaulsandra | hiroshimaband | rhiz | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook