article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 9/9

Der elektroakustische Cul-de-sac

article_8056_cd_nm_cover_poupees_150.jpg

Ein Streifzug durch aktuelle Tonträger zwischen Neuer Musik, Noise und Elektroakustik. Mit CDs von Vinzenz Schwab, Reinhold Friedl, Spyros Polychronopoulos, KK Null, Frank Bretschneider, Yasunao Tone, Talibam! & Sam Kulik, Erik Nyström, Robert Normandeau, Dominique Bassal und Jan St. Werner.

Empreintes Digitales

article_6729_elainie_lillios_foto_aj_s_150.jpg Das französische Label Empreintes Digitales hat sich fast zur Gänze dem Aspekt der Werkschau verschrieben. In gediegenen Kartonboxen (die allerdings schnell knittern) werden zeitgenössische Komponisten mit meist starkem Hang zur Elektroakustik und musique Concrète vorgestellt. Stets mit ausführlichen englischen und französischen Liner-Notes und seit 2005 nur auf DVD, zwecks bestmöglichster Soundqualität.

»Quelques Reflets«

article_6286_pierre_150.jpg Und dann gibt es immer einen, der meint es noch genauer, noch ernsthafter als alle anderen. Pierre Alexandre Tremblay, Bassist und ehemaliger Produzent (auch von Popmusik), präsentiert seine komponierten Werke nicht auf CD, sondern auf Audio DVD. In verschiedenen Soundformaten kommt das daher, aber schon das simple Stereo 2.0 hat es faustdick hinter den Ohren (wo es auch hingehört). Jedes Soundquentchen von Tremblays elektroakustischen Fugen ist ...

Ubiquité

article_4861_ubiquite_150.jpg Empreintes Digitales aus Montreal veröffentlicht seit zwanzig Jahren elektro- akustische Musik, Musique Concrète, Tonbandmusik, Akusmatik und Computer-Musik, die auf der Label-Website auch einfach als »Ohrenkino«, Schall-Kunst oder »Organisierter Klang« bezeichnet wird. Die letzten Veröffentlichungen kamen unter anderem von Francis Dhormont, einem seit den 1940er Jahren aktiven Vorreiter der Musique Concrète, Hil...

Empreintes Digitales

  • Artist: David Berezan, Jacques Tremblay, Matthew Adkins, Ned Bouhalassa
  • Label: empreintes DIGITALes
  • skug : 80
article_7198_bouhalassa1_150.jpg Viermal solides Soundmaterial zwischen Musique Concrète, Elektroakustik und Electronica: »[60]Project« des britischen Komponisten Mathew Adkins ist eine Zusammenstellung von Beiträgen von ganzen 60 Soundkünstlern (Mira Calix, ErikM, Dror Feiler, David Toop ...), um den 60. Geburtstag der Schaeffer'schen Musique Concrète entsprechend zu würdigen. Diese Schnipsel wurden zu einem großen Ganzen zusammengefügt, eine spannende und recht unterhaltende A...

»Perdu et retrouvé« / »Rêve de l’aube«

article_4189_laube_150.jpg Beide CDs definieren eindringlich den aktuellen Stand akusmatischer Musik: Darren Copeland (Toronto) und Adrian Moore (Birmingham) vermessen auf vorliegenden Platten Grenzzustände zwischen Wachen und Träumen, Wegfahren und Ankommen, Verlieren und Wiederfinden. Wie bei empreintes aus Montréal üblich, kommt ein vergleichsweise »poppiger« Zugang zur Elektroakustik zum Tragen; Nachzuhören besonders bei Moores »Rêve de l'aube«, das zwar praktisch die ...

L'adieu au s.o.s.

Man liest das Booklet der vorliegenden CD und ist entsetzt. Da ist doch wirklich die Rede davon, dass das in vier Akte geteilte Stück »mit offenen Augen komponiert wurde«, dass »Musik der Ausdruck der in der Realität verankerten Sensibilität wäre« und dass es um Hilflosigkeit, Verunsicherung und andere Existenzialien geht. Wer bitteschön getraut sich heute noch an solche Themen - wohlgemerkt in der betont gefühlslosen Welt der Electronica? Moniqu...

»Isostasie« / »Rhizomes« / »Parr(A)cousmatique«

Der, zumeist im geologischen Zusammenhang verwendete, und einen Gleichgewichtszustand beschreibende Begriff der »Isostasie« ist der Titel von Natasha Barrets drittem Album, auf dem die Komponistin und Sound-Ökologin verschiedene lokale Naturphänomene, wie die Mitternachtssonne oder »Roten Schnee« mittels elektroakustischer Klangforschungen abstrakt umreißt. Die zehn glasklaren, kalten Impressionen aus ihrer Wahlheimat Norwegen, durchwe...

Empreintes Digitales

article_2559_louis_dufort_foto_diane_c_150.jpg Elektroakustik sagen die Einen, Ambient die Anderen. Schwammige Begriffe, die aber doch das Spektrum des kanadischen Labels Empreintes DIGITALES gut beschreiben. Verzeiht uns die Schubladen.

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Mon 27.03.2017 20:30: monday improvisers session! hosted by thomas berghammer, special guest: isolde werner | celeste | vienna

Tue 28.03.2017 20:30: omerzell / siewert / könig | porgy&bess | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook