article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 9/9

»More Than Any Other Day«

article_7974_ought_-_more_than_any_oth_150.jpg Bei Ought handelt es sich offensichtlich um den Fall eines zweifachen arrested developments. Zum einen ist diese Diagnose durchaus wörtlich zu verstehen: Die kanadische Band scheint in der frühkindlichen Phase stecken geblieben zu sein; ist im Wechselspiel zwischen Bitzelattacke und Planschbecken, zwischen Stromladung und Erschöpfung gefangen und denkt darüber hinaus nicht über die Konsequenzen des eigenen Handelns nach. »Nur noch zwanzig Feedbac...

Lasst sie singen! A Silver Mt. Zion im Brut - Fotoreview

  • Artist: Thee Silver Mount Zion Memorial Orchestra
  • Label: Constellation
  • Locations: Brut
article_7550_1_150.jpg Sie, Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra, spielen gerne in Hauptstädten zerfallener Imperien, sagt Efrim Menuck zu Beginn. Einer von vielen Witzen an diesem Abend. Man möchte es ihm glauben, muss es sogar glauben. So viel ausgestrahlte Spielfreude kann nicht gekünstelt sein. Menuck gibt an diesem Abend im Brut den Entertainer, er spricht viel mit dem Publikum, macht Witze, reißt ernste Themen an. In einer etwas längeren Saitentauschpause wird...

Winter Hymn Country Hymn Secret Hymn

Ja Ja, es wird langsam die Zeit des Jahres. Auch an Untergrundlern wandert die Christgeburt nicht vorbei. Vielleicht nicht als weihnachtliche Frömmelmette inszeniert, als sakralästhetisches Gesamterleben zweifellos. Das Fivepiece bis Septett Kammerimprovisation from Indierockhausen, Toronto trötet und swingt sich zum vierten mal durch eines der begnadetsten Stücke New Instrumentalism wie es den Globus seit zehn Jahren nicht wenig überdeckt. Das F...

Yanqui U.X.O

Die epischen Punk-Symphoniker zersetzen auf dieser Anti-Waffen-Suite ihre musikalischen Ansätze und liefern den bisher dunkelsten Höhepunkt ihrer ohnehin nicht allzu farbenprächtigen Darbietungen. Für ihre fünf zusammenhängenden Einheiten nehmen sich die neun KanadierInnen 75 Minuten Zeit, die Spannungskurve ist also ambitioniert angelegt. »Yanqui U.X.O.« ist ein gewaltiger instrumentaler Brocken, der seine Bahnen frei zieht und gehörig mit Echoe...

Enregistreur

Godspeed You Black Emperor haben mit ihrer ausladenden Reinterpretation des Punk-Spirits als mit Avantgarde- Elektronik- und Kammermusik gespicktes Kollektiv in Kanada so etwas ähnliches losgetreten, wie Tortoise vor zehn Jahren in Chicago. Beschreibungen aus dem wuchernden bandeigenen Constellation-Labelkatalog: drawn-out glory, epic songs, psych-rock, bass & drum & tape grooves, soundtrack to urban decay, hand-assambled packaging, sensory overl...

Born into Trouble As Sparks Fly Upward

  • Artist: The Silver Mt. Zion Memorial Orchestra & Tra-La-La Band
  • Label: Constellation
  • skug : 50
A Summer?s Worth Of Rusty Water.... Die Liner Notes schaffen selbst die beste Metapher zur Musik. Tief befasst mit politisch existentieller Weltaufarbeitung. Ein poetisches Raunzen, das die World Trade Center allein mit Worten zum Exitus zu überreden sucht. Karg schwermütige Neo-Kammermusik des Godspeed You Black Emperor!-Spinoffs rundum den zum Piano gewechselten Efrim, das locker die plakativ introvertierte Rock-Epik der kanadischen Mutterband ...

Droopy Butt begone!

Look, Mommee, just made my first Techno-Pop Album !!! Das Jungchen heißt Aidan Girt und ist vom Haupthobby her als Drummer beim Neo-Kammerspiel von Godspeed You Black Emperor! eingespannt. Wie sein anderes Solowerk, Exhaust, Labradford den Zehenfussel ausleckende Sphärenminimalia, low on budget and ideas, ist 1-Speed Bike billig, elektronisch, in diesem Fall aber auch recht. Kein tristes Wabbern, sondern flottes Poppen mit modulierten Drums...

He has left us alone...

Epic Ambient steht irgendwo am Beitext. Das Constellation-Label aus Montreal bleibt hart am Kurs Epoche machende Werke der nouveau-Soundtrack-Generation für den Post-Rock-Zirkel auszuwuchten. Obwohl das Grundkapital, die theatralische Ensembletristessa von Godspeed you black Emperor! als Lizenz zu Kranky und angeblich demnächst auch Warp wandert, das Cover naturbelassene Edelkartonage a la Rachel?s zeigt, Garanten also für den kleinen Kritikerruh...

Goodbye Enemy Airship...

DMST, das Quintett aus Toronto, aufgefallen durch intensive aber unspektakuläre Avant-Punk-Instromonster, geben sich am Zweitling passend abgeklärter. Mit folkloristischen Jazzpassagen bedachter Kraut und Progrock, der Neu, King Crimson und vor allem Soft Machine in Slint?scher Neuformulierung stolz as fuck gemacht hätte. Die gesamte neue Instrumentenklasse darf eine Reihe hinten aussetzen. Die Spielfertigkeit, die intellektuelle Wucht, die fette...

skug partner

viertel.gif

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Tue 25.04.2017 20:00: fabian rucker 5 | porgy&bess | vienna

Tue 25.04.2017 20:00: rova saxophone quartet, burkhard stangl, christof kurzmann | martinschloessl | vienna

Tue 25.04.2017 20:00: manu delago | stadtsaal | vienna

Tue 25.04.2017 21:00: xiu xiu | chelsea | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook