article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 9/9

»-EP«

article_7617_dusti_150.jpg Auf das Debutalbum »2011« des Kölner Duos Dus-Ti folgten nun vier neue Tracks in Form einer EP, diesmal auf dem eigenen, frisch gegründeten Label Ti-Records. Die schlicht und einfach »-EP« benannte Platte beginnt düster und abstrakt, »The Wind« spielt mit Dissonanz, Atonalität, hie und da wenden sich die eindringlichen Trompetenparts zu melancholisch-jazzigen Melodien. Bei »Jak To?« und dem darauffolgenden »Answer Me« ist es schon nicht mehr mögl...

»Air Texture Volume III«

article_7365_airtexture_150.jpg Mit seinen in den 1980er-Jahren produzierten »Ambient«-Alben hat Brian Eno gar nicht so wenig zur Popularität des Begriffs beigetragen. Auch John Cage war da irgendwie mit dabei, als das neue Genre die Runde gemacht hat. Namedropping. Aber wo wir schon bei John Cage sind, kann ich auch gleich noch die Worte New York und Berlin fallen lassen und wir sind beim Ausgangspunkt für den neuen Air Texture-Sampler. Denn »Volume III« versucht die musikalis...

»Totally Wired Records 010 - 2013«

article_7306_totally_150.jpg Was da in 12 Tracks an fetziger Verschrobenheit durch die Luft schwingt, ist ein Destillat aus 12 Monaten Totally Wired Records. Ein Jahr, in dem die vier Labelgründer aus Wien Philipp Hanich, Anna Pühringer, Kathi Reidelshöfer und Florian Tremmel ordentlich der abgründigen Coolheit und den rohen Sounds gefrönt haben. Punk und New Wave springen alle paar Takte aus den Tracks dieser Werkschau und künden von akustischen Kanten und abgefucktem Lo-Fi...

»Melody Harder«

  • Artist: Captain Knife
  • Label: no!NO records
article_7261_captain_knife-icon_150.jpg Was macht das Pferd eines apokalyptischen Reiters in Wien? Es landet am Cover von »Melody Harder«. Und dort ist es nicht fehl am Platz. Schon beim ersten Track »Black Silver« brauen sich nach stakkatohaftem Saxophon und Cello stürmische Texte zusammen, die sich dann im Refrain zu gewaltigem Donnergrollen sammeln, um sich in »Stormy Weather« zu entladen. »Stormy weather // the sun is gone // forever«. Und die Sonne verzieht sich tatsächlich hinter...

Ein verträumter Trip durch Los Angeles - Julia Holter, 5. 8. 2013, WUK/Wien

article_7257_72_press_1_(c)julia_holte_150.jpg Julia Holter, die Komposition studierte, dürfte sich gerade in einer äußerst produktiven künstlerischen Phase befinden, »Loud City Song« ist das bereits dritte Album in drei Jahren. »Tragedy« (2011) und »Ekstasis« (2012), waren ein Geheimtipp, bis »Ekstasis« prompt unter den Top 50-Alben der Hipsterwebsite pitchfork landete. Mittlerweile hat Holter eine vierköpfige Band, mit der sie ältere Songs wieder neu arrangiert. Im Rahmen ihrer Sommer-Tour ...

»Holiday«

article_7239_nufa_holiday_albumcover_150.jpg Zart tasten sich die ersten Laute von »Holiday« aus der Stille. Allmählich erst verdichten sie sich dann zu Fragmenten, die, leicht und spielerisch zusammengesetzt, sich während eines Tracks unablässig wandeln und verschieben und exakte Songabgrenzungen kaum zulassen. Nie herrscht eine Melodie zu lange vor, immer entwischt sie, liebäugelt mit Jazz, Post- und Krautrock. Im Weiterhören des Albums entwickelt sich so ein weiträumiges Ganzes, gelassen...

Liquide Geräuschwände

  • Artist: Rodrigo Sobarzo de Larraechea
  • Locations: Odeon Wien
article_7226_kopie_von_apnea_150.jpg

Ein Blick auf die sound-zentrierte Performance des chilenisch-niederländischen Künstlers Rodrigo Sobarzo de Larraechea »APNEA« bei der Young Choreographers' Schiene [8 : TENSION] des ImPulsTanz Festivals in Wien.

»Where The River Turns Black«

  • Artist: CALLmeKAT
  • Label: Questions and Answers
article_7004_callmekat_cover_150.jpg Man stelle sich ein schummriges Lokal mit Backsteinwänden und Rauchschwaden in der Luft vor, welche die von der Decke hängenden, dämmriges Licht verbreitenden Lampen umwabern und den Blick vernebeln. In diesem schummrigen Lokal im Irgendwo gibt es eine Bühne und eine Musikerin namens CALLmeKAT, die Katrine Ottosen heißt. Zerbrechliche, melancholische Melodien schweben zaghaft und flüchtig durch den Raum, bis sie eins mit den Rauchschwaden werden ...

»Flowers«

article_6956_sin-fang-flowers_150.jpg Zeit den Winterschlaf zu beenden: Diese Musik eignet sich bestens dazu, alle Sorgen mit dem Frühlingswind in irgendwelche grau-bläulichen Himmelsphären zu schicken und sich auf die Sonne und die ersten Gänseblümchen zu freuen. Und nein, »There's nothing wrong with your eyes«. Es ist tatsächlich ein Blumenbeet, das in Sin Fangs Gesicht sprießt. Dass in »Flowers«, dem mittlerweile dritten Album des Isländers Sindri Már Sigússon, noch ein klein weni...

skug partner

TQW_Skug_Banner_Enroute.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Thu 23.03.2017 17:00: [~25.3.] fuckhead: vertex | wuk | vienna

Sat 25.03.2017 11:00: charity matinee: pablo ziegler & quique sinesi & walter castro/georg breinschmid solo/heginger & breinschmid duo | porgy&bess | vienna

Sat 25.03.2017 19:30: youssou ndour & le super étoile de dakar | wiener konzerthaus | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook