article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 9/9

»Big Four«

article_1600_big_four_150.jpg Max Nagl widmet sich auf seinem nach »Ramasuri« zweiten Album für Hat Hut größtenteils verhaltenen Klängen und äußerst klaren Formen. Oft sehr kammermusikalisch gehalten besticht diese Musik vor allem durch die Einfachheit in den Melodien. Stellenweise erinnern die Arrangements an Klassiker der frühen 40er-Jahre, Reminiszenzen an Barney Bigard, Django Reinhardt oder Sidney Bechet sind zum Teil unüberhörbar und wohl durchaus beabsichti...

self_contained_underwater_breathing_apparatus

Der Mitschnitt einer 40-minütigen Improvisation am Schlagzeug wirkt eigentlich wie ein streng konzeptionell durchkomponiertes Stück. Tony Bucks vierter Solorelease scheint in einigen Punkten die konsequente Weiterführung seiner Spielweise bei den Necks zu sein. Auch hier geht es um Strukturen, die Musik als eine auf Zeit basierende Kunstform erleben lassen. Während die Necks dies auf ihre minimalistische und repetitive Art schaffen, lässt Buck au...

White Pages

Das feine CD-R-Label von Adam Sonderberg macht mit einem in jeder Hinsicht perfekten Release auf sich aufmerksam. Nach hörenswerten Produktionen mit Fred Lonberg-Holm, Sam Dellaria, Boris Hauf und zahllosen anderen Fricklern aus der Chicagoer Improvisationswelt folgt mit der Veröffentlichung von »White Pages« eine konzeptionelle Meisterleistung. Im transparenten Jewel-Case findet sich neben der schwarzen, unbedruckten CD lediglich ein weiße...

aRtonal - das Auge hört mit

Mit aRtonal recordings steht ein weiteres, viel versprechendes PLattenlabel am Start. Jungen Musikern wie bildenden Künstlern wird eine Plattform geboten, sich einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Es erwartet uns sicher viel interessantes - und that's the story so far:

The Esoteric Perversions

In der Abgeschiedenheit der North Carolina Mountains lebt Mark Davis/Omenya. Der 38-jährige Maler und Musiker rührt mit seinem Schaffen an archaische Abgründe. Das ahnende Erinnern an Kulte einer uralten Zeit und an längst in Vergessenheit geratene Rituale ist bestimmend für Omenyas Werk. Es scheint als verlängere er die Geschichte nach hinten ins Dunkel einer mystischen Epoche. An ein Umherwandeln in verborgenen Räumen halbzerfallener Tempel und...

fon

  • Artist: Philip Scheffner
  • Label: Pong
  • skug : 48
»Schön hier, nicht? Hübsch und romantisch! und privat!« Die Frauenstimme ist nur eines von zahllosen Samples, die Philip Scheffner für sein Kunstwerk »fon« verwendet. Es ist auf seinem, gemeinsam mit Merle Kröger in Berlin neugegründeten Label Pong erschienen. Ebendort hatten die beiden Anfang der 90er die Gruppe Botschaft ins Leben gerufen, die sich experimentell und auf vielerlei Art und Weise mit Film und Musik beschäftigte. Zum Zentrum wurde ...

Messianicghosts

Zehn Jahre ist es beinahe her, dass Zoviet France-Mitbegründer Robin Storey unter dem Titel »Dream cirkle« sein erstes Soloalbum als Rapoon veröffentlichte. Seither ist die Elektronikwelt von einer gewaltigen Flut an Releases des aus dem schottischen Ort Cumbria gebürtigen Künstlers überschwemmt worden. Auf seinen zahllosen Alben, 7-Inches und Compilations findet sich nur allzuoft ein kleines Meisterwerk von symphonischer Dichte. Die Soundscapes ...

double wash

  • Artist: Marchetti_Voice_crack_noetinger
  • Label: Grob
  • skug : 48
Bei den Nickelsdorfer Konfrontationen 2000 waren poire_z live zu erleben. Wer dabei war und sich noch erinnert, wird die Beschreibung dieses Kollektivs im damaligen Programmheft der Jazzgalerie vielleicht als unfreiwillig blumig-amüsanten Höhepunkt dieses Druckwerks empfunden haben. Was ebendort mit »Papageienschildkröten, die über die Rücken der Zuhörer/innen in deren Gehirne kriechen« und »zähflüssiger Lava von verblüffender, panischer Schönhei...

Original

  • Artist: Steev Hise
  • Label: Illegal Art/Cha-Bashira
  • skug : 48
Ist alles ein Original oder gibt es nur Kopien? Im musikalischen Kontext gestellt, ist diese Frage und ihre Diskussion für viele eine brisante Angelegenheit. Nicht so für Steev Hise, der sich gar nicht erst den Kopf zerbricht und auf einem der vielen Zettelchen und Kärtchen, die dem hübsch in ein mit dunkelblauen Lettern spärlich bedrucktes, aus transparentem Butterpapier gefertigtem Kuvert eingepackten Tonträger beigelegt sind, freundlich auffor...

skug partner

viertel.gif

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Thu 27.04.2017 : 15 jahre fluc fest | fluc | vienna

Fri 28.04.2017 : [~30.04.] ulrichsberger kaleidophon 2017 | jazzatelier | ulrichsberg

Fri 28.04.2017 : [~6.5.] donaufestival – du steckst mich an | diverse @ krems |

Fri 28.04.2017 20:00: szene world opening | szene wien | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook