article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1 2 3
1 - 50/119

»Ka Gmahde Wiesn«

article_8532_cover_wiesn_150.jpg Aufgrund der beträchtlichen Verzögerung, mit der diese Besprechung verfasst wird, kann »ka gmahde wiesn«, das Mitte 2016 veröffentlicht und Anfang 2017 im Wiener Goethehof präsentiert wurde, fast schon als gut abgehangen bezeichnet werden. Die schlanke Ewigkeit von sechs Jahren ist seit dem letzten Album von Wolfgang Kühn (Texte, Sprechgesang), Michael Bruckner (Gitarre, Komposition) und Fabian Pollack (Gitarre) verstrichen, und man war sich gar ...

»Ruhig bleiben«

article_8508_ruhig_150.jpg Auf dem schlicht »Worried Man & Worried Boy« betitelten Debüt von Vater und Sohn Janata waren es 2015 noch ausschließlich Songs aus dem Repertoire der Worried Man Skiffle Group, der Vater Herbert Janata beeindruckende 54 Jahre lang seine Stimme geliehen hat. Sohn Sebastian, der sonst als Schlagzeuger von Ja, Panik! bekannt ist, entstaubte mit seinem Vater die teils zu Evergreens gewordenen Stücke der Skiffle Group (»Glaubst I bin bled«, »I bi...

»Of Circles and Waves«

article_8497_ladyshona_150.jpg Gut drei Jahre nach ihrem Debut »The Ground Beneath Our Feet« veröffentlichen die jungen Frauen Johanna Schmid, Kerstin Eckert, Melanie Künz und Judith Prieler nun »Of Circles and Waves«. Bis zu diesem Release Jahre vergehen zu lassen, war eine gute Entscheidung, einerseits, um nicht einem ohnehin unüberblickbaren Wust an Releases noch eins drauf zu geben, und anderseits, um den neuen Songs genug Zeit zum Reifen zu geben. Wie schon beim Debut sin...

Es gibt kan Gott

article_8444_maron5_150.jpg Mit Sigi Maron ist Anfang der Woche eine der wichtigsten politischen und musikalischen Stimmen Österreichs für immer verstummt. Er wurde 72 Jahre alt.

»The Waiting Room«

article_8360_ts_150.jpg Am Cover des aktuellen Albums der Tindersticks »The Waiting Room« (»TWR«) ist wieder mal ein Esel abgebildet. Oder besser gesagt ein sitzender Mann mit einem aufgesetzten Eselskopf, welcher eine seltsam demolierte Schnauze aufweist. Schon die Songsammlung »Donkeys 92–97« trägt den Esel im Namen und grafisch am Cover, »Can Our Love ... « von 2001 ziert das Bild eines echten Esels. Die tiefere Bedeutung des Nutztiers für die Tindersticks ist allerd...

»Loom«

article_8268_ms-john-soda-loom_150.jpg revs sind unter dem reiter text.
bitte nicht vergessen jene zu löschen die wer gerade online gestellt hat.

»Satt«

article_8278_snip_150.jpg Sie treffen aktuell einen Nerv: die Mittzwanzigerinnen Daniela Reis und Fritzi Ernst von Schnipo Schranke reüssieren mit deftigen Texten an der Geschmacksschranke und schlank instrumentierten Singalongs. Schon etwas beschwipst sollen sich die Girls erst getraut haben Rocko Schamoni ihr Demo in die Hand zu drücken, der dann den Deal mit Staatsakt einfädelte. Der Song »Pisse«, erstmals 2014 aufgenommen, bekam wegen eines pinkelnden Spatzis YouTube-...

»Have You In My Wilderness«

article_8271_julia_holter_150.jpg Etwas länger im Geschäft ist die geheimnisvolle Kalifornierin Julia Holter. Mit ihren bisherigen drei Alben war sie für ein großes Publikum zu sperrig, das könnte sich mit »Have You In My Wilderness« aber ändern. Bezugnahmen auf AutorInnen wie Frank O'Hara, Colette oder Virginia Woolf gibt es keine mehr, man rückt ihr also auch textlich näher. Der Aufnahmeprozess soll sehr langwierig und aufreibend gewesen sein, gelohnt hat es sich auf jeden Fall...

»Spanish Disco«

article_8161_leyya_cover2500_1_150.jpg Mit dem Song »Superego« und FM4-Rotation sind Leyya aus dem oberösterreichischen Eferding dem totalen Geheimtippstatus flott entwachsen und werden ihr Album »Spanish Disco« beim Wiener Popfest präsentieren. Leeya sind Sophie Lindinger (voc) und Marco Kleebauer (Electronics), die auf ihrem Debut in voller Länge einen Sound, der in den 1990ern das hilflose Etikett TripHop verpasst bekommen hat, aktualisiert in die Gegenwart katapultieren. Zwischen ...

»Happy Lamento«

article_8151_ewho_cover_happy-lamento__150.jpg Schwupps, und zwanzig Jahre sind schon wieder vorbei, kaum zu glauben. Das muss wohl daran liegen, dass für eine/n mit zunehmendem Alter die Zeit subjektiv flotter vergeht. Für die Herren des EWHO ist es vermutlich egal ob fünf, zehn oder zwanzig Jahre, verdammt gut waren sie nämlich zu jeder Zeit. Sicher kam es zu einer Verfeinerung der Heimorgelkompetenzen, anderseits besteht die Gefahr der uninspirierten Wiederholung. Bei den Herrschaften Pfef...

»Die Buben im Pelz & Freundinnen«

  • Artist: Die Buben im Pelz
  • Label: Konkord
  • skug : 103
article_8147_bubenimpelz_150.jpg Dass Christian Fuchs und David Pfister gut miteinander können, war schon bei den Live-Shows der Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune zu bemerken. Was die pelzigen Buben da jetzt aber abliefern ist mehr und anders als man hätte erwarten können. Einen Monolithen der Popgeschichte wie »The Velvet Underground & Nico« (1967) ins Wienerische zu übertragen ist kein Lercherl, wobei es sich eher um einen eher neutralen ostösterreichischen Diale...

Homoerotik im Einfamilienhaus

article_8144_thomas_paster_150.jpg Mit »Spot«, ihrem achten regulären Album, gelingt es Attwenger, wieder einmal zu überraschen. Seit der letzten Veröffentlichung »Clubs« gewinnt der konzeptionelle Überbau an Gewicht.

Vorwärts ins Prekariat

article_8122_pp_bg5_150.jpg Die Arbeitswelt befindet sich in rasantem Wandel, und nicht gerade zum Vorteil der Arbeitnehmer. Das war unter anderem Anlass für eine Aktualisierung der bereits anno 1976 kapitalismuskritischen »Proletenpassion « der Schmetterlinge. Ein Interview mit der musikalischen Leiterin der Neuauflage, Eva Jantschitsch aka Gustav. TERMINTIPP:  Die OÖ-Premiere der »Proletenpassion 2015 ff.« wird im Rahmen des Festivals der Regionen am 24. und ...

»Spiele Leben Live«

article_8085_hansi-lang_150.jpg Die vorliegende CD wurde bereits vor 17 Jahren veröffentlicht, ging damals aber unter. Aufgenommen 1997 im nicht mehr existenten Rockhaus war Hansi Lang bereits in seiner zweiten Comebackphase und wieder recht gut in Form. Die lange Abhängigkeit vom braunen Zucker hatte ihn zuvor an den Rand des Abgrunds geführt, und es war schon fast ein Wunder, dass dieser Held der 80ies noch am Leben war. Sein Tod 2008 an den Folgen eines Schlaganfalls hatte d...

»Meidling Swing«

  • Artist: Les Buckel Combo
  • Label: Hoanzl
article_8087_lesbuckelkombo_meidlingsw_150.jpg Kennengelernt haben sich Simon Vith und David Wedenig angeblich auf einer privaten Sause, bei der beide ihr Instrument dabei hatten. Spontan haben sie mit Akkordeon (Vith) und Saxofon (Wedenig) losgelegt und die musikalische Chemie stimmte von Anfang an. Inzwischen spielen sie seit sieben Jahren zusammen, und das mit Vorliebe auf der Straße. Der Grundstein für »Meidling Swing« wurde in einer Meidlinger Wohnung gelegt, wo man sich zum Musizieren g...

»Sex&Violence«

article_8086_sex-violence-willi-landl-_150.jpg Willi Landl gelingt, was vielen deutsch singenden Singer/Songwritern nicht so selbstverständlich schaffen: Man hört dem queeren Sänger gerne zu, wenn er mit weicher Stimme manch abenteuerliche Fantasie besingt. Am explizitesten im kurzen Stück »Zug«, in dem das lyrische Ich dem jungen Metal-Fan mit Provinzgesicht gegenüber am Klo den nackten Arsch verhauen möchte. Gedacht, getan – doch es war nur ein Traum. Mit seinen Texten hat der Oberösterreic...

»Ashanti Blue«

article_8084_ashantiblue1_150.jpg Das einzig Vorhersehbare an »Ashanti Blue« war, dass Stefan Sterzinger stilistisch wieder Haken schlagen würde. Von der geballten Power der Akkordeons von Rock’n‘Roll (2013) ist nichts mehr über, die Quetschn spielt auf dem Album keine dominante Rolle. Das quergebürstete Wienerlied macht Platz für einen begrifflich schwer fassbaren Stilmix. Instrumentiert wird der Bastard von Gitarre, Keyboards, Kalimba, Bass und Cardboard Beatbox, bedient von ei...

»Blonde Mädchen Macht Und Masse«

article_7997_konkord082_1200px_150.jpg Karl Schwamberger ist ein beschäftigter Mann. Neben der Laokoongruppe betreibt er die Bands Brosd Koal (Gesang im Dialekt) und Nurse P.. Ein weiteres Projekt, das sich dem neuen Wiener Lied widmet, soll sich anpirschen. Mit »Blonde Mädchen Macht Und Masse« (BMMM) veröffentlicht er nun als Laokoongruppe sein drittes Album und bleibt dabei auf Kurs: Die Symbiose aus deutschen Texten und Technobeats, Anton-Bruckner-Samples, Landler, Bontempiorgel, S...

»Megabobo«

article_7978_hgichtmegabobo_150.jpg Sagen wir's mal so: HGich.T gehört zu den Truppen im Popbetrieb, bei denen man schon in der passenden Stimmung sein muss, um sie genießen zu können. Das durchgeknallte Hamburger Kollektiv konnte nicht zuletzt damit Aufsehen erregen, dass sie mit einer gewissen Penetranz auftreten und sich ihr Werk einer einfachen Interpretation entzieht. Ihr Techno-Geböller mit infantilen Zwei-Wort-Satz-Texten garniert weist unausweichlich in Richtung Amphetamine...

»Kongress der Unvernunft«

article_7927_h00547_300_150.jpg Zwischenzeitlich dachte ich, dass es The Very Pleasure (TVP) gar nicht mehr gibt, und dann das: »Kongress der Unvernunft« (KDU), das seit langem angekündigte Album mit einem treuherzig vom Cover blickenden Fritz Ostermayer im Tatortreiniger-Anzug mit Micky-Maus-Ohren, ist fix und fertig. Das Duo Fritz Ostermayer/Oliver Welter (Naked Lunch) expandierte mit dem »ideellen« Mitglied Hans Schabus (Korg MS20, dilettantisch) sogar zum Trio, und holte si...

»A Waltz Of Our Hundred Kids«

article_7866_273_cover_front_150.jpg In der Jazzszene bekannt wurden die Tiroler Zwillinge Andreas und Matthias Pichler vor allem als Rhythmusduo für Wolfgang Muthspiel. Bereits als Kleinkinder sollen die 1981 Geborenen, die sich für »A Waltz Of Our Hundred Kids« (AWOHK) kurz Andreas Matthias Pilcher nennen, mit selbstgebastelten Klangkörpern experimentiert haben, woraus sich ihr beinahe symbiotisches Zusammenspiel entwickelt haben dürfte. Minimalistisch ist das Instrumentarium auf ...

»Relics«

  • Artist: Faded Paper Figures
  • Label: Bangup Bullets, Shorthand Records
  • skug : 100
article_7865_artworks-000079244958-qcv_150.jpg Nicht dass Mitglieder des amerikanischen Synthie-Pop-Trios Faded Paper Figures (FPF) nicht ausgelastet wären. R. John Williams doziert in Yale, Kael Alden ist als Musikproduzent schwer eingeteilt und seine Ehefrau Heather Alden ist praktizierende Ärztin. Ein gemeinsames Kind sorgt auch nicht eben für Langeweile. Dennoch konnten FPF mit »relics« ihr bereist viertes Album einspielen, Musikbegeisterung und Sendungsbewusstsein lassen sich nicht einfa...

»Paradies der falschen Dinge«

article_7855_niels-frevert-cover-parad_150.jpg Niels Frevert war Anfang der 1990er-Jahre Sänger der Band Nationalgalerie, die mit »Evelin« (1993) sogar einen kleinen Hit einfahren konnte. »Paradies der falschen Dinge« (PDFD) ist Freverts fünftes Soloalbum, dem ein Labelwechsel zu Herbert Grönemeyers Label vorausging. Stilistisch manifestiert sich das in einem üppigeren, an Burt Bacharach erinnernden Sound mit jeder Menge Streicher und Bläser. Vom Hamburger-Schule-Rock von Nationalgalerie hatt...

»Zänd Zamm«

article_7842_10157376_1015244056017973_150.jpg Schon das Cover des (bereits im Frühjahr veröffentlichten und von skug schmachvoll übergangenen) dritten Albums des Waldviertler Sängers und Gitarristen Alex Miksch transportiert eine gewisse Düsternis. In schwarz/weiß gehalten schlurft hinter mysteriösen Pflanzen eine dunkel gewandete, männliche Gestalt eine Landstraße entlang. Ein beinahe archetypischer Topos des Blues, von dem die gern zitierte Robert-Johnson-Kreuzung nur deshalb nicht im Bild...

»Vü Föd Ned«

  • Artist: Martin Spengler & Die Foischn Wiener
  • Label: Foische Wiener Records, Hoanzl
  • skug : 98
article_7705_foisch_150.jpg Schon mit dem Debüt »Die Liebe, Da Dod Und Die Aundan Gfrasta« haben Martin Spengler & Die Foischn Wiener in der einschlägigen Szene aufhorchen lassen, mit »Vü Föd Ned« erscheint dieser Tage das vielzitierte schwierige zweite Album. Und es ist mindestens gelungen. Mit dem Instrumentarium Gitarre, Knopfharmonika, Kontrabass, Flügelhorn, Percussion und Rhodes Piano, sowie der essenziellen zweiten Stimme von Manuela Diem entwirft die Band ein se...

»Die Unentschlossenheit der Türen«

article_7655_harehare_150.jpg Dass der Parkwächter Harlekin (PH) auf seinem zweiten Album gleich zwei Stücke hat, in denen es um den Zirkus geht, passt gut zu seinem Namen. Allerdings ist der Text von »In der Stadt« im ersten Moment etwas seltsam: da fragt das lyrische Ich, wo eigentlich die ganzen Weiber hin seien, die das Essen auf den Tisch stellten, das Bier brachten und dabei nicht viel redeten, dafür aber »ollas kennan hobn«. Ein Versuch der Täuschung, der jedenfalls di...

»The Ground Beneath Our Feet«

article_7635_hona_150.jpg Das Album der jeweils zwei in Wien lebenden Vorarlbergerinnen und Oberösterreicherinnen ist schon vor ein paar Monaten erschienen und erregte erst unlängst via Ö1 meine Aufmerksamkeit. Der CD-Player zickt schon wieder denke ich mir, es stellt sich jedoch heraus, dass das erste Stück einen undefinierbaren Geräuschevorlauf hat. Danach ist man aber gleich mittendrin im delikaten, akustischen Urban-Folk von Fräulein Hona. Nach der ruhigen Einleitung ...

»Weid Sama Kuma«

article_7633_12weidsamahintweb_150.jpg Die Schlitzohrigkeit der drei eben fünfzig gewordenen Bewohner der Kalksburg (Heinz Ditsch, Paul Skrepek und Vinzenz Wizlsperger) zeigt sich schon im Titel dieses nach einigen Verzögerungen endlich erschienen Albums. »Weid Sama Kuma« titelt die CD, das dritte Stück heißt »Von Weid Sama Kuma«, was ja etwas völlig anderes zum Ausdruck bringt. Ein Verwirrspiel? Egal. Eindeutiger beginnt das Album mit »Blauboad«, einem Artmann-Text vertont und reziti...

»mea ois gean/wean du schlofst«

article_7626_die-strottern-peter-ahorn_150.jpg Hans-Peter Falkner von Attwenger hat sinngemäß einmal gesagt: »Attwenger klingen genau so, weil wir zwa Attwenger san«. Das lässt sich eins zu eins auf Die Strottern übertragen, wenn auch mit Peter Ahorner ein unersetzlicher Textlieferant meist im Hintergrund dabei ist. Anderseits wird ja auch Tontechniker Alex Jöchtl immer mehr zum dritten Attwenger. Zwei Fast-Trios also, die auch noch verbindet dass sie beide Weltmusik machen, wenn auch sehr un...

»Kramuri«

  • Artist: Gebrüder Marx
  • Label: Hoanzl, Reich und Schön
  • skug : 98
article_7624_gebridermarx_150.jpg Die Legende besagt, dass Die Gebrüder Marx am 1. Mai 1903 an der alten Donau, in Höhe des heutigen Arbeiterstrandbades, in einem Weidenkörbchen an Land gespült wurden. Dort sollen sie vom Heurigenwirt Frantisek Furch gefunden und später als Heurigenmusiker eingesetzt worden sein. Physisch haben sich die Gebrüder jedenfalls extrem gut gehalten, stehen doch im Rabenhoftheater bei der Präsentation von Kramuri vier Männer im Alter von vierzig bis fün...

»Die Freiheit«

  • Artist: Die Stimmen Bayerns
  • Label: Trikont
article_7569_us-0437_stimmen-bayerns_f_150.jpg Nach der Liebe, dem Tod und dem Rausch widmen sich die Stimmen Bayerns diesmal der Freiheit. Und wie sie das tun! Auf einer opulenten Doppel-CD mit zwei informativen Booklets bindet das verdienstvolle Trikont-Label wieder im bayrischen Dialekt oder auch in Hochsprache vorgetragene Lieder, Sketche, Radiofeatures, Film-Tonspuren, Soundcollagen und noch Diverses zu einem bunten Audio-Strauß. Die Freiheit braucht eben viel Raum. Dabei sind die üblich...

»Schau ma mal«

  • Artist: Norbert Schneider
  • Label: Hoanzl, Telemedia
  • skug : 97
article_7549_nb_schaumamal_packshot-kl_150.jpg Der mit Blues, Swing und dem Gewinn des Ö3-Soundchecks bekannt gewordene Niederösterreicher Norbert Schneider wechselt zum Dialektsong. Am Cover von »Schau ma mal« sitzt der Feschak in einem gediegenen, alten Wirtshaus ohne Gäste, was die Atmosphäre des Albums gut einfängt. Von den zwölf Stücken sind acht aus eigener Feder, zwei sind von Horst Chmela und je eines von Karl Hodina und Georg Danzer. Nicht besonders originell ist die Auswahl von »Ana...

»LVOE«

  • Artist: Axel Wolph
  • Label: United Indies
article_7360_wolph_150.jpg Der 1979 geborene Axel Wolph ist einer der hierzulande eher unbekannten Singer/Sogwriter/Producer, der jedoch an der amerikanischen Westküste verdammt oft in den Radios gespielt wurde und wird. Überhaupt hat der aus Oberösterreich stammende, äußerst Kreative mit den lustigen Retro-Plastik-Nasenfahrrädern früh losgelegt: im zarten Alter von 17 Jahren hatte Wolph mit seiner Grunge-Band Mindcure MTV und VIVA-Powerrotation, im Jahr 2000 kam das erste...

Mariza: Seelenreinigung durch den Fado

  • Artist: Mariza
article_7355_mariza_150.jpg Was für Argentinien der Tango, für die USA der Blues, ist für Portugal der Fado. Mit Mariza gastierte die bekannteste zeitgenössische Fadista am 14. Oktober im Wiener Konzerthaus.

»Brosd Koal 1«

article_7323_bk_1_200_150.gif Jetzt sind sie doch wieder auferstanden! Die famose Kapelle mit dem unschlagbaren Namen »Brosd Koal« hat es nämlich vor gut einem Jahrzehnt schon mal gegeben. In Kennerkreisen wurden sie auch damals schon gefeiert, jetzt hat sich das Quintett um den, auch als Laokoongruppe bekannten Karl Schwamberger, umbesetzt und tritt mit »Brosd Koal 1« an die mitgealterte Öffentlichkeit. Die in der Eigendefinition Begriffe Popeuphorie, Countryfatalismus, Schl...

»In Streams«

article_7206_taka_150.jpg Hinter dem Projektnamen Takamovsky verbirgt sich der auch bei Sergej Mohntau, dem Vegetable Orchestra, und an der Wiener Schule für Dichtung aktive Jürgen Berlakovich. Mit »In Streams«, dem bereits 2012 eingespielten Debüt, überrascht Takamovsky mit einem Werk, das »sich mit in unterschiedlichsten Datenströmen verfangenen Lebens- und Kommunikationsmodellen befasst« (Labelinfo). Dabei strotzt das Album nur so vor musikalischen und literarischen Re...

Friede, Freude, Muskateller

article_7164_ska_150.jpg Ein Erlebnisaufsatz...





Foto:
Bohatsch & Skrepek wagen sich trotz Restalkohols auf die vom Regen angesoffene Waldbühne

»Muchacho«

article_7147_phosphorescent-muchacho-5_150.jpg Es ist nicht allzu lange her, da befand sich Matthew Houck aka Phosphorescent in einer echt beschissenen Situation: Wohnung weg, Freundin weg, Studio weg, noch dazu Winter in NYC und ein entsprechend mächtiger Blues bemächtigte sich seiner. Was tun? Die Flucht in die Arbeit ist beliebtes Mittel den seelischen Schmerz auszublenden, und Houck flüchtete radikal. Ausgerüstet nur mit dem Nötigsten setzte er sich nach Mexiko ab um dort in totaler Einsa...

»Sons Of Rogues Gallery II«

article_7145_rogues_150.png Die Idee soll Johnny Depp während der Aufnahmen zu »Pirates Of The Caribbean« gekommen sein, da ist man ja über weite Strecken total unterbeschäftigt. Regisseur Gore Verbinski soll gleich drauf angesprungen sein, ein Album zu Thema Piraten- und Matrosenlieder zu machen. Also Projektkoordinator wurde Compilation-Kapazunder Hal Willner aufs Schiff geholt, ANTI setzte sich freudig ans Label-Ruder. »Rogue's Gallery- Pirate Ballads, Sea Songs And Chan...

Selfmade from the Heart

  • Artist: Bernhard Fleischmann, Florian Kössler, Lars Völkerling, Rupi Derschmidt, Werner Jordan, Your Gorgeous Self
article_6932_ygs_4_color2_150.jpg Das seit 2006 eher sporadisch aktive Trio Your Gorgeous Self (YGS) veröffentlichte vergangenen Herbst ihr erstes Album. Einer entschiedenen DIY-Haltung entsprechend wurde »The Sunny Salt Of The Earth« (TSSOTE) ein liebevoll gestaltetes, fantastisch klingendes Werk.

»Farnschiffe«

  • Artist: The Schwarzenbach
  • Label: Indigo, What's So Funny About, Zick Zack
  • skug : 93
article_6898_schwarzenb_150.jpg Der Metal-Fan, Marxist, ex-spex-Chefredakteur und manisch Schreibende Dietmar Dath und das Kammerflimmer-Kollektief sind jetzt also eine Band. Vorbote von The Schwarzenbach (benannt nach der Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach, 1908?1942, wie sie sich jetzt nennen) war bereits das zusammen produzierte Musikbuch »Im schwarzen Garten« von 2009, bereits davor gab es einige gemeinsame Auftritte in Theatern. Auf »Farnschiffe« legt Dath seinen Spr...

»Orphée Mécanique«

article_6842_intermediu_felixkubin_150.jpg Der ewige Elektrofuturist Felix Kubin hat basierend auf Dino Buzzatis Pop-Art-Comic »Orphi und Eura« von 1968 und seinem eigenen Hörspiel »Orpheus' Psykotron« von 2006 mit »Orphée Mécanique« (OM) eine aktuelle Version des antiken Stoffes geschaffen. Radio Bayern 2 sendete OM in »hör!spiel!art.mix« Ende März 2012. Entsprechend der ?berlieferung sucht Orpheus die an einer Erkrankung verstorbene Eura (Euridike) in der Unterwelt, in der Stille herrsc...

»Loss Mas Bleibn«

  • Artist: Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune
  • Label: Hoanzl, Trikont
  • skug : 93
article_6826_neigungsgruppe_150.jpg Manchmal kann es schon auch nerven, das ununterbrochene »Der Tod muss ein Wiener sein« und Artverwandtes. Das betrifft aber die Neigungsgruppe jetzt eh nur am Rande, weil ja von Anfang an weltweit Liedgut einverleibt wurde. »Rant global, lament local« nennt das Fritz Ostermayer in den Liner Notes. Und wenn schon, sollte der Tod nicht doch eher ein Mexikaner sein? Anderseits kommen in Mexiko die Toten ja immer wieder auf Besuch und es fehlt ihm de...

»The Great Hans Unstern Swindle«

article_6736_the-great-hans-unstern-sw_150.jpg Jetzt hat er mich am falschen Fuß erwischt, der Hans Unstern. Ich hab' gerade den Wochenendeinkauf erledigt, 50 % überflüssigen Naschmüll gekauft (während alle paar Sekunden ein Kind verhungert), am Rückweg noch zwei Zeitungen geklaut, und nun die Heliumstimme von Unstern mit »Ich schäme mich« aus den Lautsprechern. Dieser versichert, von Tuba, einer Art synthetischer Maultrommel und einem absurden »Yeah« skandierenden Chor unterstützt, mit ...

»Wildlife«

article_6734_gudrungut_150.jpg Weniger einer eindeutigen Tradition verpflichtet sieht sich die Pop-Avantgardistin Gudrun Gut. Dem Aufruf von Gustav vor Jahren (»Verlass die Stadt«) folgend hat sich die Post Punk-Aktivistin (Din A Testbild, Einstürzende Neubauten, Malaria!, Mania D, Ocean Club, Monica Enterprise usw.) in die Wildnis ihres Landexils in der Uckermark nördlich von Berlin zurückgezogen, um ihr post-technoides Songwriting zu betreiben. »Wildlife«, erst ihre zweite r...

»Der Rausch«

article_6725_derrausch_150.jpg Nach der Liebe den Tod näher unter die Lupe genommen hat auch schon die Serie »Stimmen Bayerns«, als deren dritter Teil nun »Der Rausch« als weiterer Baustein dieser Klangenzyklopädie der bayrischen Befindlichkeit vorliegt. Diese akustische Perlenkette versammelt Gedichte, Kurzgeschichten, Essays, Songs, Sketche, Radiofeatures, Soundcollagen, Filmtonspuren und O-Töne. Dass der Bayer ein wenig eigen ist, ist ja nichts Neues. Angeblich bezieht er s...

Zungenschlag

article_6712_liedermacher_2003_brauer__150.jpg Der Dialekt im Pop ist nicht umzubringen. Und das ist gut so. Aktuelles von Arik Brauer, Hauk, Amerling, Wilfried Scheutz und Rotzpipn.

»Postsexuell«

  • Artist: Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen
  • Label: Broken Silence
  • skug : 92
article_6675_zahn_150.jpg Also ganz ehrlich, eine Truppe von nicht mehr ganz jungen Männern aus Kiel macht eine Art Punkrock/Wave/Electro/Indie-Album in deutscher Sprache. Das ist nicht gerade der Stoff dem ich mit ungebremster Vorfreude begegne. Mit Deutschland-Abneigung der kleinen Üsis hat das gar nichts zu tun. Doch die Band mit dem ganz schön langen Namen hat eine Chance verdient, lustig ist jedenfalls schon mal das Cover, eine comicartige Zeichnung. Man sieht e...

»Twilight Street«

  • Artist: Martin Ptak
  • Label: Hidden Valley, Hoanzl
  • skug : 93
article_6673_ptak_150.jpg Mangelnde Vielseitigkeit kann man Martin Ptak nicht vorwerfen: Involviert in unzählige Projekte ist der gebürtige Niederösterreicher zuletzt als einer der beiden Bläser, die als »Blech« die famosen Strottern bei ihrem letzten Album »Wia tanzn is« unterstützen, angenehm auffällig geworden. Mit seiner ersten Soloproduktion »Twighlight Street« exponiert sich der gerade mit dem Kulturpreis des Landes Niederösterreich in der Sparte Musik Ausgezeichnet...

Textbasiertes Nachvollzugsangebot

article_6537_textatulln4_150.jpg Auf Initiative des Milena Verlags legen die fünf HipHop-Urgesteine aus Linz ein Kompendium ihrer gesammelten Lyrik vor.

skug partner

TQW_LIQUID_LOFT_Neu.gif

MuKu_artacts17_Onlinebanner_200x200px_SKUG.jpg

impuls17_banner_skug_V7.jpg

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


Thu 23.02.2017 21:00: future dub orchestra (bristol) !!win 1 x 2!! | fluc | vienna

skug empfiehlt


Thu 23.02.2017 20:30: kollegium kalksburg | blue tomato | vienna

Fri 24.02.2017 19:30: [~25.2.] a piece you remember to tell – a piece you tell to remember | tanzquartier | vienna

Sun 26.02.2017 20:30: chuck prophet & the mission express | james mc murtry | chelsea | vienna

Sun 26.02.2017 21:30: mitski | b 72 | vienna

Tue 28.02.2017 20:30: john mayall | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook