article_8310_sbi_115x135.jpg

DADADADAAAAA! Jubiläumsfest in Berlin

Text: Steffen Greiner | 23.09.2016
article_8470_ec_c1b224fdce0662255edf0a_240.jpg

Am 24. und 25. September 2016 feiern das Andromeda Mega Express Orchestra, das Solistenensemble Kaleidoskop und der Dadaismus gemeinsam eine große Jubiläumsparty in der deutschen Hauptstadt.


(DADADADAAAAA © Adam Berry)

Das Schöne am Berliner Andromeda Mega Express Orchestra ist, dass sich der Wahnsinn der Musik, obwohl er schon länger nicht zu Studioaufnahmen führte, doch zumeist in den Veranstaltungsformaten widerspiegelt. Das »normale« Konzert tritt dabei gegenüber dem Happening zurück. Im letzten Jahr waren das etwa die von dieser Seite heftig empfohlenen »Kosmostage« und der dreitägige Marathon »Helium Honeymoon«, der die 18 Köpfe zählende Gruppe, die zugleich Big Band, Kammermusik-Ensemble und Prog-Rock-Orchester ist, auf eine winzige Clubbühne führte. In diesem Jahr gab es Projekte wie »What Boundaries?«, das zusammen mit lokalen Gruppen in Malawi umgesetzt wurde. Am kommenden Wochenende stehen nun in Berlin zwei lange Konzertabende im Radialsystem V an, die gemeinsam mit dem nicht weniger verqueren Solistenensemble Kaleidoskop bestritten werden. Gegründet als Kammerorchester hat sich Kaleidoskop mittlerweile auch Neuer Musik, Noise und Elektronik verschrieben. Markenzeichen bleibt das Hinüberfallen des Konzerts ins Musiktheatrale.

A match made in heaven, könnte man meinen, aber toller ist noch, dass sich zum vordergründigen Anlass der gemeinsamen Auftritte ein weiterer hinzugesellt: Irgendjemand muss einmal behauptet haben, der Dadaismus habe sich 1916 »gegründet« – well, immerhin beschert dieser Gründungstermin der Zeitschrift »Dada« und des Cabaret Voltaire nun hier ein schön ausgedachtes Jubiläumstripel. Was nun am Samstag und Sonntag tatsächlich im Radialsystem V passiert, bleibt noch ein (wenn auch teilweise offenes) Geheimnis – Elemente des Dada brechen in die Interpretationen von Stücken von Beethoven bis Thelonious Monk und die eigenen Kompositionen der beiden Ensembles ein. Sie bespielen gemeinsam und in immer neuen Formationen alle Winkel des Hauses, dekonstruieren ihr Material dabei, wie der Promo-Wisch vorwegnimmt, »wild und lustvoll« und collagieren neu. Von Tennis-Matches und Festbanketten ist außerdem die Rede. Klingt so schön, dass es fast wieder scheitern muss – gut zu wissen, dass die beiden Ensembles mit solchen Unmöglichkeiten bislang immer beste Erfahrung gesammelt und beste Musik erfunden haben.


Text: Steffen Greiner | 23.09.2016

skug partner

HR_180x180_skug_loop.gif

viertel.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Thu 27.04.2017 : 15 jahre fluc fest | fluc | vienna

Fri 28.04.2017 : [~6.5.] donaufestival – du steckst mich an | diverse @ krems |

Fri 28.04.2017 : [~30.04.] ulrichsberger kaleidophon 2017 | jazzatelier | ulrichsberg

Mon 01.05.2017 14:00: 1. mai fest im 7*stern | 7*stern | vienna

Mon 01.05.2017 15:00: 1. mai fest: musikarbeiterinnenkapelle | dj-line | rhiz | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook