article_8310_sbi_115x135.jpg
article_7528_97=reviews_troyer_180.jpg

Ulrich Troyer

»Songs For William 2« - 4 Bit

Text: Heinrich Deisl | 19.02.2014

Zwei Jahre nach Teil 1 auf Deep Medi kommt der Nachfolger der Dub-De- und Rekonstruktionen des Südtiroler/Wiener Klangexperimentalisten. Erschienen ist »William 2« auf seinem eigenen Label. Was so nicht nur konsequent, sondern auch besser war, schließlich hat Troyer damit alle Produktionsschritte in der Hand. Natürlich gibt es viele Gemeinsamkeiten zum Vorgänger: das Koordinatennetz heißt »elektronifizierter« Dub, das Effektgerät William tritt in seine nächste Episode und wieder ist ein charmantes, von Troyer gezeichnetes 32-Seiten-Comicbuch dabei. Troyer, sonst auch in der Installationsmusik unterwegs, lässt für die »William«-Trilogie seinem Faible für Reggae, Dub und Dancehall freien Lauf und beschwingt und locker kommt das Ganze daher. Forschungsleitend für den komplexen Unterbau sind noch am ehesten die Visionen eines King Tubby, immer wieder gegengefedert von einer ordentlichen Portion House und Experimentellem à la Rhythm & Sound. Zuhörkino und die Abstraktion von Dance-Patterns haben sich noch weiter ineinander verzahnt, Tracks wie »Shake Your Knobs« oder »Summer Reverb« erweisen sich als veritable Hits in der Ambient-Disco und das 12-Minuten-Stück »Landscapes« affirmiert Geräterauschen wie sonst nur Pole. Troyers Blick auf Dub ist nun nicht einfach eine Aktualisierung sondern einer vom Heute auf das Damals mit einer Perspektive in das Morgen. Diese mit ironischen Brechungen entlang raumzeitlicher Echokammern aufgeladenen Transfers stellen die großen Momente dieser Platte dar. Keine algorithmisierte Nostalgie einer so nie existenten Zeit, sondern ein geschichtsbewusstes Aufeinanderprallen von Soundgeschwindigkeiten. Gleichzeitig spricht aus »William 2« eine größere Ernsthaftigkeit als sie auf Deep Medi Platz hätte. Und so viel sei verraten: Stompbox William und seine Analog-Freunde spielen in Singapur und Novi Sad und das Leben nach Charlottes Rückkehr gestaltet sich turbulent.


Text: Heinrich Deisl | 19.02.2014

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 20:30: foxing | chelsea | vienna

Sun 02.04.2017 20:30: steve coleman reflex trio | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook