article_8310_sbi_115x135.jpg
article_2925_vol_49_180.jpg

skug #49

Red, M.A. Numinnen, Jello Biafra, Pulp, Jean-Louis Costes, Lol Coxhill, Goldie, Pornolize my MTV Part II, Lydia Lunch, Bratislava/Slowakei, Aphex Twin, Couch, Holly May, R.L. Burnside, The Frames, Vladislav Delay, Bloom, Hans Platzgumer, QujOchÜ

90 % Wasser

90 % Wasser versteht sich als nichtprofitorientiertes Art-is-t-Label für »electro-acoustic-minimal-spoken-digital-ideological-tonal&atonal-electronic-music plus video-releases, writings & picture-art«. Andrew Loadman, Mimetic, Le Bach, Column One, Marc Wannabe, Rechenzentrum, Jürgen Eckloff und Brai...

A Family Affair

Jürgen Drimal hat sich vom Fischen in ausschließlich heimischen Gewässern verabschiedet. Nachdem schon der dritte »Vienna Scientists«-Sampler von der »urgemütlichen« Kaffeehauselektronik wegdriftete und Kurs in Richtung NuJazz/Funk nahm, bezieht Drimal nun klare Position: »A Family Affair«, ko...

A Sun that never sets

Mutiger Schritt vorwärts ins Neuklangland. Die kalifornischen Soundapokalyptiker gelten der an Bombast und Brutalität nicht armen Metal-, Progressiv- und Noise-Rock-Szene als einzig legitime Wagner-Posse in Sachen Epochalität und Mindfuck. Was die »Sovereign«-EP aber bereits ankündigte, wird jetzt ...

Abtastungen

Monochrome Klangflächen, die aufgrund ihrer mit Details gespickten Dichte eine ungeheure Sogwirkung entfalten, prägen das jüngste Schaffen des österreichischen Komponisten. Mittels Computer manipuliert er gesamplete (Gitarren)Saitenklänge und Soundstrukturen. Die Vibrationen von »Klangplatz« sind in...

Agonda

  • Artist: Wolf Lobo Eisberg
  • Label: Ohmnibus Records (0664/1842978)
  • skug : 49
Ist fortschreitendes Alter schuld am Zwang zum Schönklang? Oder Alkoholentzug? Und was hat es mit Popmusik auf sich? Fragen über Fragen, die Antworten finden sie im neuen skug! Das mit dem Alter lässt sich wohl widerlegen, zu wenig Alkohol ist da für kreative, schaffende Menschen schon eher ein Prob...

AKRASI EP

  • Artist: Akrasi
  • Label: Zero-K
  • skug : 49
Sehr feine Musik jenseits aller Genredefinitionen. Leider stehen die Titel ausschließlich direkt auf der CD, und die ist beim Anhören ja meist im Player. Selber schuld, am Cover steht, dass man da vorher schauen muss. Akrasi entstanden durch das Zusammentreffen eines Typen mit Jungle-Vergangen...

AOI: Bionix

  • Artist: De La Soul
  • Label: Tommy Boy
  • skug : 49
AOI steht für Art Official Intelligence, quasi das Motto unter dem sich De La Soul vorgenommen haben, in drei Kalenderjahren drei LPs zu veröffentlichen. »Mosaic Thump«, voriges Jahr war die erste und Teil zwei schließt wunderbar an. Qualität ist eine Selbstverständlichkeit für De La Soul, und...

Apocalicious

Kapitalismus-Hyperparanoia revisited. Das nach wie vor Zapatista brüllende Bay-Area-Trio Hippie-HC`ler rockt seit den glory days of `84 den Widerstand nach allen Reinheitsgeboten. Zwischendurch gab?s etliche Drummerwechsel und zwei andere Inkarnationen in name only, Saturn?s Flea Collar und Hellworm...

April Remixes

  • Artist: Yoshihiro Hanno
  • Label: Sub Rosa
  • skug : 49
Herr Hanno war bislang als Japan-Größe in Sachen Fusion Progtronica bekannt, Kind langjähriger Avantgarde-Jazz-Tätigkeit, die sich später mit Hip Hop-Beats und Labtop-Knuspern auffrischen sollte. Wer jetzt einen komplex rhythmischen Flauscheteppich a la DJ Krush erwartet, sitzt am falschen Dam...

At Home - Not at Home

  • Artist: Wim Mertens
  • Label: Les Disques du Crepuscule
  • skug : 49
Kraftpackung New Wave Minimalia. Mertens, der seit 1980 tätige belgische Ausläufer amerikanischer Minimal Music (er schrieb auch das erste Grundlagenwerk zum Thema), zeigte sich zu der Zeit noch weit entfernt von der spröd-schöngeistigen Kammermusik mit Stimme, die er heute komponiert. Nach einem mi...

At Last

  • Artist: Megashira
  • Label: Infracom
  • skug : 49
Jazziger Drum and Bass aus Deutschland dem man anzuhören glaubt, dass das Album live eingespielt und nicht am Sampler produziert wurde. Was so nicht ganz stimmt. Zwar ließen Megashira eine Reihe Musiker nach London ins Studio kommen, um die Einzelteile einzuspielen, zusammengesetzt und struktu...

»Neu!«, »Neu!2«, »Neu75«

Ausgerechnet er. King Herbert, der große Grölemeyer, patroniert sich zum Krautrock Kane, zum Retter und Bewahrer der deutschen Subkulturtradition.. Mit Pop2000 hat er via Jan Delays nasaler Nena-Mansche Reggae/Dancehall als Piefke-Hop-Alternative etabliert. Und hat uns »Jeannie«, Falcos gesegn...

Bassooka

Die Entfaltung eines einzigartigen musikalischen Kosmos voll Luzidität und Tiefe; waghalsig will man sich hinein stürzen, vernimmt man einmal diese Klänge. Das ist »music for one to sixteen basses« - Peter Herbert Solo. Mich erfüllt eine vage Ahnung der Komplexität seiner Klangvorstellung und seines...

Bavarian Fruit Bread

  • Artist: Hope Sandoval & The Warm Inventions
  • Label: Rough Trade
  • skug : 49
Die Mazzy-Star-Sängerin setzt auf ihrem Soloerstling mit einer das Original fast übertreffenden Interpretation des The Jesus And Mary Jane-Klassikers »Drop« gleich vielversprechend an. Ein Niveau, das zwar halten wird, aber auch auf die Schwächen des Albums hinweist: David Roback fehlt als kongenial...

Bestiary

  • Artist: Robert Rich
  • Label: Release Entertainment
  • skug : 49
Graue Vorzeiten, Amöben als Weltherrscher, weite Sumpflandschaften. Urzeitliche Bestien, eine mystischer zoologischer Garten und irgendwo, unscheinbar im Hintergrund, Audioviren beim Kabbala-Studium. »Bestiary« heißt die vorliegende Soundscape, wäre sie ein Bild, würde damit die Distanz zwisch...

Beyond Repair

»Beyond Repair« ist das Debütalbum des aus Berlin stammenden Soundtüftlers Christian Kleine, der zuvor schon für Awkward Silence und für City Centre Offices aktiv war. Für die bis zu zwei Jahre zurückreichenden Tracks hatte er sich in einen Weddinger Hinterhof zurückgezogen. Herausgekommen ist eine ...

Blueprint for a Sunrise

Es beginnt witzig, spannend und dicht, ziemlich gut und klingt wie ein neues Album von Lydia Lunch. Die Musik weckt Erinnerungen an etwas, das man in einer imaginären oder planetarischen New Yorker Innenstadt zurückgelassen hat. Der Sound ist auch leicht antiquiert, keine zeitlose Musik also, trotzd...

Bright Flight

David Berman zerkaut seine misanthropischen Betrachtungen genüsslich schleppend auf dem mittlerweile vierten Album seiner Silver Jews. Sein sonores Organ, das bei richtigen Singversuchen immer grandios scheitert, wartet wieder mit unschlagbar treffenden Betrachtungen auf: »Punkrock died when the fir...

Cerrone by Bob Sinclar

  • Artist: Cerrone
  • Label: Barclay
  • skug : 49
Back to les Boogie Nights, Bébé! Jean-Marc Cerrone war der Disco-Oberklassenlehrer Nr. 2 hinter Giorgio Moroder. Anders als Moroders zukleisternde Synthesizerwälle, die die schöne neue Wavewelt miteinläuteten, war der Pariser streng der Afrofunkschule verpflichtet. Als erster blies er Mitte der Sieb...

Change is Coming

Luxury Lounge Funkiness. Der Original Detroit Boy Money Mark, der Keyboarder, der seit »Check your Head« den griffig kiffigen 70er-Jahre-Light-Sound der Beastie Boys so massiv geprägt hat, säbelt wieder eine schmackhafte Familienschnitte Easy Tuning unters Volk. Mariachi-Arpeggios im Panflötenfeuer....

Christina Milian

  • Artist: Christina Milian
  • Label: Def Soul
  • skug : 49
State-of-the-Art produziert, präsentiert sich hier eine junge Newcomerin. R?n?B, zumeist von der tanztauglichen Up-Tempo-Variante ohne Überraschungen oder ungewöhnliche Töne. Fest im R?n?B-Mainstream verankert, der seit Timbalands Beat-Revolution mitunter die interessantesten Manifestationen ze...

Clearing

Eine wunderschöne Aufnahme, eines der zerbrechlichsten und feinfühligsten Solo-Alben der letzten Zeit. Ein eigenes Genre. So viele Themen, Materialien, Sounds, Landschaften, musikalische Bekenntnisse und Zeugnisse. Man möchte hier nicht von den Unterschieden, der Avantgarde oder der Gitarre sprechen...

Comeback, Baby

»Und alles ist ganz, ganz super, und alles ist ganz, ganz cool. Ey!« singt Christoph Göttsch, vulgo Gautsch, auf seiner zweiten CD »Comeback, Baby«. Vielleicht ist dies das sarkastische Bild der Spaßgesellschaft deutscher Privatfernsehsender - oder die Portraitierten sind auf irgendeine andere...

Creating Patterns

  • Artist: 4 Hero
  • Label: Talking Loud
  • skug : 49
Ein unglaublich episch-breites Album haben Dego und Marc produziert, das teilweise an die symphonische Dichte eines Bob James erinnert. Gleichzeitig ist es als ein Werk seiner Zeit erkennbar, wird es doch von produktionstechnischen Feinheiten dominiert, die wohl nur die D?n?B-Alt-Heroen beherrschen....

Detect

Das Liebkind der Berliner Tech-House Evolution. Perfektes Bindeglied aus Poles Urban-Dub-Familie, den späten hyperminimalen Basic-Channel-Folgen, in Clix+Cuts übersetzter Acidhappiness und glücklich gehetzter Popeuphorie. Herrn Alex Krügers »I can?t (?You know)« war ja schon verlässlicher Clubhit jo...

Double Exposure

Die amtierenden Könige der Metal-Metaphysik The Fucking Champs treffen auf die in letzter Zeit im Elektromorast unterzugehen drohenden Rocker von Trans Am. Herausgekommen ist dabei keine halbherzige Symbiose beider Combos, sondern ein neuer schillernder Bandbastard, der sich ruhig eine volle LP-Läng...

dto.

  • Artist: Rhythm & Sound
  • Label: Basic Channel
  • skug : 49
Die Bass-Scientists von Rhythm & Sound: Schwerelosigkeit durch mächtigste Basswellentäler, die die Tracks wie Raumschiffantriebe durch Räume gleiten lassen, die durch sie gleichermaßen verbogen und erschaffen werden. Dazu Rhythmen, die nicht in binäre Codes reinpressbar sind sowie jede Menge R...

dto.

  • Artist: Lamè Gold
  • Label: Payola
  • skug : 49
Auf seiner 1999er Solo-CD »Testarchiv« (Disko B) ließ Albrecht Kunze den Tonarm seines Plattenspielers auf Forschungsreisen gehen. Was diesen entweder in gute Stimmungen versetzte oder Schaden anrichten ließ. Beides zusammen ergab dann u.a. herrlichste Tracks über den im Drogenrausch ert...

Durian

  • skug : 49
Ohne Beats in den Dauerloop

Electric Ladyland - Clickhop Version 1.0

Das hat ja irgendwie kommen müssen - die Eheschließung zwischen »clicks_+_cuts« und »Electric Ladyland«.. Jetzt ging es im elektronischen Damenland aber eigentlich eh schon immer heftigst in Sachen Clicks & Cuts zu. Womit auch schon ein Problem dieses Samplers angesprochen ist. Was früher (noc...

Electric Sufi

  • Artist: Youssef Dhafer
  • Label: Enja
  • skug : 49
Der Titel des Albums ist zwar etwas irreführend, aber »Electric Sufi« ist ein »Jazz-Album«. Ein Jazz-Album unter Anführungszeichen und mit Sufi-Vocals, wenn man das so vereinfacht sagen will; ein Album jedenfalls, mit dem der in Österreich lebende Tunesier internationale Beachtung findet. Völli...

Energie

Zwei Sachen vorweg: Tracks die aus dem Goalgetter Studio kommen sind prinzipiell gut produziert und hervorragend gemastert. Zweitens: Up-Tempo Floorfeger sind im DeutschHop gerade stark im Kommen. Verbindet man die beiden Faktoren, dann kommt dabei ein geradezu aus den Boxen knallender Track heraus,...

Enormis

  • Artist: Aphrodelics
  • Label: BMG
  • skug : 49
Weit weniger im Gespräch als die Waxolutionists und deren Umfeld sind die Aphrodelics, ebenfalls eine Wiener Crew, die im Unterschied zu ihren Landsleuten englisch rappen. Auf »Enormis«, ihrem zweiten Album, demonstrieren sie ihre Skills in Oldschool-Manier. Wie in den Achtzigern bouncen hier Beats ...

Europa gegen Amerika

Die Berliner Band Mutter ist unglaublich stur. Nicht nur, was ihre Musik, sondern auch was das Beharren auf bestimmten Inhalten betrifft: Üppige, karge Lieder mit weitsichtigen, autistischen Texten. Das ist vor allem die Schuld von Max Müller. Der ist Experimentalfilmer, Autor verstörender Kurz...

Fat Is Action

  • Artist: Generation Aldi
  • Label: Payola
  • skug : 49
Schweinöser Electro-Trash aus dem Zombie-Nation-Umfeld. Schwer analfixiert (»Arschloch Piercing«) und auch Vokuhila-Raves (»Dancefloor ACDC«) nicht abgeneigt. Also eigentlich Punk, der im »Raki Rausch« auf der »Kosovo Ranch« als »Bratislover« Tracks wie »Zitronenmuschi« intoniert. Herrlicher Bad Tas...

Fear Not The Obvious

Gott welch eine Erleuchtung! Dan Baird (Gottoberster Georgia Satellite), Eric Ambel, Terry Anderson und Keith Christopher (allesamt Veteranen des Indie-Rock) sperrten sich in einer Scheune ein, verkabelten Gitarren, Bass, Schlagzeug und sangen sich die Seele aus dem Leib. Selten wurde die Sehnsucht ...

Felk / Songs From A Room

Red macht eine derart einnehmende Musik, das ihr jeder, der sie hört bis zur Sucht verfällt. Selbst David Grubbs ist in seinen Linernotes zu »Felk« beinahe ratlos und versucht sich seine Faszination zu erklären. Er findet die Analogie im »pulse« von Reds die Musik bestimmenden Gitarrengeschrammel, d...

Ferner liefen

  • Artist: Hons
  • Label: Ferner Liefen Records
  • skug : 49
Wie andere up-to-date-Musiker arbeitet Hannes Köcher aka »hons« eine Technologie einer neuen Musik aus, eine abstrakte Apparatur, die eine neue Maschinenmusik steuert. Angesichts der Verlagerung der Musik als Samples und Presets in das Innere des Rechners könnte man durchaus annehmen, auch die Virtu...

Folk

Das schottische Producer-Halb-Genie Howie B. (Björk, Goldie, Massive Attack) auf den Spuren entschwundener archaischer Kulturen? Der Opener der neuen Scheibe »Making Love on your Side«, wunderschön gesungen von Marina Heredia, macht das Freilegen von indianischer Kultur-Aneignung deutlich. Mit »Folk...

Format5

Die vorliegende CD ist die Dokumentation des Berliner Festivals »Signaturen elektronischer Klangkunst«.. Das Mastering übernahm Stefan Betke aka Pole, das visuelle CD-Konzept stammt vom Wiener Design-Büro 3007. Hier geben sich einige Heroen der avancierten Klangtektonik die Laptops in die Hände. Her...

Geh

»Willkommen im Narrenturm« wird man geheißen, nimmt man die CD aus dem Cover und enthüllt damit den dahinter liegenden Text. In Anbetracht dessen, was hier zum Besten gegeben wird, ist diese Begrüßung passend: Gemeinsam mit Peter Kowald, Sunny Murray und dem exzentrischen Eugene Chadbour...

Golden Brass Summit

Ilija Stankovic hat alle Mühen auf sich genommen, um die schlecht archivierten 1300 Aufnahmen des weltweit größten Blasmusikfestivals im südserbischen Guca zu ordnen. Seit 1961 findet dieser auf vorliegender Anthologie furios mit »Fanfares En Délire« übertitelte Wettbewerb, der in der Wahl des...

Heimat

Zuerst ein Bekenntnis: Mein Volksmusikwissen habe ich von Attwenger, aber mit Flaco Jimenez kenne ich mich aus. Hier geht es um das was man weitläufig als Heimatlieder versteht und diese wurden von Musikern, die höchstwahrscheinlich auch um Sepp Forcher einen großen Bogen machen, interpretiert...

How I Long To Feel That Summer In My Heart

  • Artist: Gorky's Zygotic Monkey
  • Label: Mantra
  • skug : 49
Es ist ein weiter Weg, den diese Band von ihren Anfängen als pilzschluckende Teenager zu ihren jüngst immer leiser werdenden Elaboraten zurückgelegt hat. Die Mini-LP »The Blue Trees« kündigte die Verlangsamung mit rein akustischen Mitteln schon an, dies ist jetzt die geschmackssicher vollorchestrier...

I Might Be Wrong - Live Recordings

article_820_album-i-mi_150.jpg »I Might Be Wrong« bringt Live-Versionen von Stücken der letzten beiden Radiohead-Alben »Kid A« und »Amnesiac« (»The National Anthem«, »Morning Bell«, »Idioteque« und »Everything in Its Right Place« von »Kid A«, »I Might Be Wrong«, »Like Spinning Plates« und »Dollars and Cents« von »Amnesiac«). Dazu...

I WITNESS

  • Artist: Skyes
  • Label: Iris Light
  • skug : 49
Martin Stovey von Elixir hat sich hier ausgetobt und ein nettes Stück geschmackssicherer Loungeelektronik vorgelegt, das ganz nebenbei Sounds miteinander versöhnt, die in Wien als unvereinbar gelten: Alte soulige Samples (»Lore & Disorder«), Loungefeeling mit elektronischer Tüftlerei und Soundexperi...

In the Sun Lines

Ein Meilenstein weiblichen Songwriterpops in der dekonstruktiven Chicago-/Louisville-Mühle. Weltschmerz der Appalachen. Coffee-Shop-Feminismus. Kratzige Epik des New Instrumentalism. Forsche Intimität des New Folk. Hier bringt Tara Jane auf einen sagenhaften Nenner, was vorher unvereinbar schien: Tr...

Indecent Proposal

  • Artist: Timbaland & Magoo
  • Label: Blackground
  • skug : 49
Ein Freund hat seinerzeit meine Aufmerksamkeit auf Timbaland gelenkt: Zwar war mir auf MTViva schon aufgefallen, dass manche Musiker im HipHop- und R?n?B-Bereich mit neuartigen Beats antraten, deren Wucht war mir aber auf den Billig-Boxen des Fernsehers nie aufgefallen. Erst als ich in den Genuss ka...

Insignificance

  • Artist: Jim O'Rourke
  • Label: Domino
  • skug : 49
article_819_orourk_150.jpg Seine Tage als avantgardistischer Schwerenöter hat Jim O?Rourke etwa seit seinem Einstieg bei Gastr Del Sol beendet. Deren letztes Album »Camoufleur« stand schon voll im Zeichen üppig arrangierter aber doch kompakter werdender Songs. Eine Linie, die sich zu O?Rourkes erstem Songalbum »Eureka« weiter...

Internal Dissident Part I

Andrew Diey verdient seine Moneten u.a. als Sounddesigner für Workstations. Geht er seiner Passion Musik nach, dann nennt er sich Foreign Terrain oder Black Faction. Dante Alighieris »Göttliche Komödie« dient ihm nun als Leitfaden. Die Vertonung des Poeten imaginärer Reise durch Hölle zum Fegefeuer,...

Invisible Seed Beneath

  • Artist: Genius Blakk
  • Label: Eigenverlag: blakksphere@netway.at
  • skug : 49
Ein Album wie ein Schlag ins Gesicht mit einer Eisenfaust. Der Wiener Genius Blakk verdichtet auf seinem Debüt harte Electronica, Distortion und Cut-Up-Loops zu einer Noise-Kammer in bester Heavy-Electronics- und Industrialmanier. Eine »psychological warfare« auf jedem Level, die dem medial geschönt...

Jean - Louis Costes - Der Prophet der Einzelgänger

In skug #45 berichteten wir erstmals über die Verurteilung Jean-Louis Costes wegen vermeintlich rassistischer Äußerungen. Noël Akchoté, der uns damals auf diesen Fall aufmerksam machte, präsentiert hier endlich eine fundierte Einführung in das Thema Costes und ein Interview mit dem Meister...

Just Time

  • Artist: Exodus 77
  • Label: Regal
  • skug : 49
Exodus 77, das ist Sean Reveron. Und Sean Reveron ist Punk, Rasta, Hippy, B-Boy, Skater, Poet. So vielfältig wie seine Vergangenheit, die von Led Zeppelin über Parliament, Punk, Dub (Sean lebte einige Zeit in Jamaika, unter anderem mit Augustus Pablo) bis zu HipHop reicht, hat er auch sein Debütalbu...

Kashmiri Queens

Muslimgauze hat, zumindest für mich, plötzlich eine ungeahnte politische Relevanz erhalten. Wenn alle Welt eine kollektive Vorverurteilung der Attentäter auf das World Trade Center im Nahen Osten vornimmt, wäre doch ein wenig Solidarität mit der anderen Seite angesagt. Muslimgauze zeigt sich auch na...

keine Angst

Der zweite Longplayer der Wiener Band Blendwerk enthält neun Stücke und einen »Hidden Track«, der sich genauso wenig verstecken muss wie die übrigen Songs. Denn Blendwerk ist eine gute Band und »keine Angst« ist eine gute Platte: Katrin Plavcaks Stimme überzeugt und kann auch einmal aufgeregt sein o...

Kids With Sticks

Frau Meriel Barham kommt aus Leeds und macht Musik unter dem Namen Kuchen - wäre ja interessant zu hören, wie die das auf der Insel aussprechen. Irgendwie könnte man das hier als Kuschel-Electronica bezeichnen, tun wir aber dann doch nicht. Ist halt bei aller harmoniesüchtigen Fragilität schon kompl...

Know By Heart

Ja, die Musik kenne ich wirklich auswendig. Aber eben auch im Herzen, und so kommen die zurückgenommen perlenden Song dieser soliden und beständigen Band aus Austin gerade richtig. In etwa ist ihr Sound mit einer Art zu Musizieren vergleichbar, wie sie von den frühen Seam her bekannt ist, nur dass d...

Komfort.Labor presents Native Lab

Bekommt man nicht gerade die neuen Götterspeisen von Mille Plateaux, ~scape oder Caipirinha serviert, ist das Thema IDM-Sampler meist von prätentiösen Pseudoideen getragene Buchstabensuppe. Deutschlands Elektronikerszene scheint aber derzeit dermaßen vital zu sein, dass zwar nicht Ebenbürtiges...

Let It Come Down

Die Lieder von Spiritualized sind so treu wie der Lieblingshund. »I love you like I love the sunrise in the morning«, winselt Sänger und Mastermind Jason Pierce in »I didn't mean to hurt you«. Niemand will irgendjemandem weh tun. Und damit wir in Sicherheit sind, stellt Pierce Wände aus Streichern u...

Listen, Listen

Als Ersatz für die abgesagte Europatour veröffentlichen die Drifters, ihres Zeichens eine der besten erwachsenen Bands dieses Planeten, ihren Tribut an Richard Thompson und Sandy Denny. Mit anderen Worten die Band die in allen klassischen amerikanischen Stilen zu Hause ist (dafür sorgen vergangene D...

Live At Schl8hof Wels

Jazzstudenten mit ziemlich hardcoriger Sozialisation finden zu ihren Wurzeln zurück. Schön eigentlich, nur viel zu oft endet so was in Virtuosentum, das einen auf Jungrabauke machen will und somit auf einmal ganz und gar nicht mehr schön ist. Ganz anders Tumido, ein Gitarre/Schlagzeug-Duo aus der L...

Lull Some Piano

  • Artist: Howe
  • Label: Ow Om
  • skug : 49
Oh, Howe! Nicht ganz zu unrecht wird bei Howe Gelb manchmal der Verdacht laut, dass er zu viele Aufnahmegeräte zuhause herumstehen hat. Kaum verwunderlich also, dass sich im Laufe der Zeit auch die Tapes mit eingefangenen Fingerübungen am Klavier zu stapeln begannen. Vermischt mit Studioschnipseln, ...

Morimur - J. S. Bach

  • Artist: The Hillard Ensemble / Christoph Poppen
  • Label: ECM
  • skug : 49
Das geschäftige Treiben rund um des Meisters 250. Todestag, die Flut an wenig inspirierten Neueinspielungen haben schwerlich verbergen können, dass die interessantesten Zugänge zum Werk J. S. Bachs heute wohl kaum mehr von den etablierten Ensembles, auch nicht den auf Alte Musik spezialisierten, gel...

Muscle Machine

Es muss ja nicht immer Electro sein. Auch DAF-Twist und Cabaret Voltaire-Boogie können noch genügend unbearbeitetes Rohmaterial für 20 Jahre später agierende Muskelmaschinen bereithalten. Wobei Terence Fixmer mit seiner Industrial-Schrottplatz-Leder-Sauna-Disco den für Gigolo-Verhältnisse wohl grö&s...

musique automatique

»Isch will bleibän für immer 16!« Dabei ist Françoise Cactus, Sängerin von Stereo Total, schon ein gutes Stück über dieses Alter hinaus. Nicht dass man bei »musique automatique« viel davon merken würde, denn die für das deutsch-französische Duo typische charmante Naivität prägt auch dieses Album. De...

My Father My King

Prätention at Budokan. Das schottische Gitarrenquartett war zuerst Geheimtip und Zuckerl der anbrechenden Post-Rock-Szene, definierte dann 1999 mit dem Desasteralbum »Come on die young« alles was unter der Bezeichnung falsch lief: Ins Nichts geblähte Krautrock-Verschnittriffs. Penetrant originelle S...

Neon Golden

article_722_neon_golde_150.jpg Gleich vorweg: Am 14. Jänner ist es soweit, da steht das vorliegende Meisterwerk in den Regalen der Plattendealer eures Vertrauens. Mit einem simplen »kaufen und lieben!« könnte diese Besprechung eigentlich beendet werden, aber es muss ja der Form genüge getan werden. Nachdem The Notwist vor kurzen ...

Now Thing

Das Cover dieser CD ist preisverdächtig-hässlich. Wer sie trotzdem anhört, wird sicher nicht enttäuscht werden. »15 Dancehall Instrumentals« sind Untertitel und Inhalt der Kompilation und in diesem Sinn wurden hier einige Perlen aus dem Produktions- ?uvre verschiedener Dubmeister zusammengetragen. E...

or

Golden Boy - der Name ist Programm. Wenn dann auch noch die Platte »or« (französisch: Gold) heißt, dann weiß man, wie viel es geschlagen hat. Da wird - recht unkitschig allerdings - nach Edelmetall geschürft und die Ausbeute zu Fäden versponnen. Teilweise allein, teilweise mit gesanglich...

OST - Coffy

Ein Re-Release eines Soundtracks aus der guten alten Blacksploitation-Ära, exakt aus dem Jahr 1973. Der Film ist mir zwar nicht bekannt, die Heldin Coffy (von Legende Pam Grier gespielt) wird aber am Innencover der CD als »The baddest One-chick Hit-Squad that ever hit town!« beschrieben. Sie po...

Output64 - delete all data - input64 remixed 3/x

Auch die Welt des nüchternen technologischen Fortschritts, prototypisch verkörpert in den sich überschlagenden Innovationszyklen des Personal Computers, ist natürlich nicht frei von Nostalgie und dem Gefühl, dass »damals irgendwie alles besser war« und »man mit viel weniger noch viel mehr gemacht ha...

Overnight

Durchatmen. Weite spüren. »Overnight« ist, wie Stephen Gardner und Ben Bailes alias Chessie meinen, tatsächlich »eine Meditation über die Ästhetik des spät-Nachts-Reisens« im Zug. Ein wunderschönes, semiakustisches Gegenstück zu Kraftwerks »Autobahn«. Die CD verströmt ein behagliches Grundgefüh...

Plurabelle

article_836_purabelle_150.jpg Selfmademan Jason Kahn hält schon bei Solo-CD Nr. 3. Schon die Grafik des wiederum in einfachem Packkarton gehaltenen Covers deutet auf die Musik. Eine Art naives Sinuswellental, an die Künstler von Gugging erinnernd, veranschaulicht seitenverkehrt die Wirkung von Kahns stupend geruhsamer, doch viel...

prince of shampoo

Tank Girl trägt einmal, im Comic, nicht im grauenhaften Film, eine Gürtelschnalle auf der KANT steht. Das ist nicht nur ein Anagramm von Tank, sondern auch der Name eines bekannten Königsberger Philosophen. Der Name klingt im Englischen zudem noch wie die nicht sehr wissenschaftliche Bezeichnung für...

QujOchÖ - Multiples Plateau für Kunst und Kultur

  • skug : 49
Nunmehr von den universitären Spielregeln entkoppelt und durch den unfundierten Widerstand der ÖVP-nahen Studierendenfraktion »Aktionsgemeinschaft« (AG) mit der rechtslastigen, frauenfeindlichen Abteilung »No Maam« im Schlepptau wurden die (ehemaligen) Aktivisten des ÖH-Kulturreferats an d...

Relisten

  • Artist: Gal
  • Label: Intransitive Rec.
  • skug : 49
Wenn ihn Umweltgeräusche besonders faszinieren, dann kehrt der Wiener Bernhard Gál an den Ausgangsort zurück, um diese einzufangen. Manchmal genügt es, in real time aufgenommene Sounds zu belassen. Wie etwa in »tonghua yie-shi«, das einen Spaziergang durch einen nächtlichen Kirtag schildert. Neben S...

Remixed

  • Artist: Tricky
  • Label: Polymedia
  • skug : 49
Remixen hat sich als eigene Facette im Musikschaffen etabliert und sich remixen zu lassen gehört mittlerweile zum guten Ton. Es gibt kaum eine Maxi, die ohne diverse Umgestaltungen des Titeltracks auf den Markt kommt. Ein Künstler, der etwas auf sich hält, sollte auf eine seitenlange Remix-Liste ver...

Robert Walser: gwundrig

article_921_gwundrig_150.jpg Otto Lechner hat bereits auf dem ebenfalls bei Windhund Rec. erschienen Solo-Album von Joao de Bruco die Lungenflügel seines Akkordeons verborgt, kommt aber auf dieser auf einem Burgtheater-Abend beruhenden (viele Berufsmusiker beziehen aus Kompositionen fürs Theater einen Gutteil ihrer Einkünfte) P...

Roots Vol.1

  • Artist: Merle Haggard
  • Label: Anti
  • skug : 49
Aus dem Triumvirat Johnny Cash, Waylon Jennings und Merle Haggard ist Mr. Haggard momentan der einzige, den seine Gesundheit nicht im Stich lässt. Und seit seinem Wechsel zum Epitaph Sublabel für alte Sturschädel Anti veröffentlicht der Mittsechziger auch wieder relevante Platten. Hier nahm er in se...

S/t

  • Artist: Defcon 5 Feat. Blue
  • Label: Moving
  • skug : 49
Defcon 5 setzt sich aus den beiden Produzenten Cella und Stylee zusammen, die aus dem amerikanischen Provinznest Flint stammen und irgendwann nach Detroit kamen. Die Jazz-, R&B- und HipHop-geeichte Vokalistin Alicia Rene aka Blue lief Cella in Flint über den Weg und gab ihm ein Tape. Das Resultat is...

Schubert: Winterreise

  • Artist: Mütter
  • Label: Arbe 9/www.muetter.at
  • skug : 49
»... Tradition ist die Weitergabe des Feuers, und nicht die Anbetung der Asche« (Gustav Mahler). Bertl Mütter hat sich diesen Spruch zu Herzen genommen und interpretiert Schuberts »Winterreise« mit dem Verve eines Musikers im Hier und Jetzt, »dem Posaune und Euphonium zu Körperteilen geworden sind«....

Shelter

  • Artist: Craig Harris & Tailgaters Tales
  • Label: JMT
  • skug : 49
Der Wiederveröffentlichungswahnsinn des JMT-Backkataloges geht in die nächste Runde. Allzu viel Essentielles scheint mir nicht dabei zu sein, aber mit »Shelter« ist doch eine Perle darunter, die es absolut verdient, wiederentdeckt zu werden. AACM heißt die Schule, durch die der Posaunist Craig...

Side Effects

Invocation of my demon Techno-Brother als Überschrift: Eardrum ist ein Percussion-Kollektiv, das für ihr zweites Full-Time-Album diverse Rhythmustechniken aus Improvisation, Free Jazz, Karnival-Straßenmusik und Afro-Beat aufnimmt und über die streng gezeichneten Drum-/Percussioneinheiten ...

Social Electrics

  • Artist: Bovine Life
  • Label: Bip-Hop
  • skug : 49
Kollege Stummer machte sich schon im letzten skug Sorgen um den Gesundheitszustand von Chris Dooks aka Bovine Life. Der war tatsächlich krank - allerdings litt er trotz gegenteiliger Vermutungen wohl nicht an BSE - und konnte daher nicht wie sonst als Dokumentarfilmer arbeiten, fing also aus Langewe...

Songs to Remember

  • Artist: Scritti Politti
  • Label: Virgin
  • skug : 49
Die erste Scritti-Politti-LP von 1982 gibt?s nun wieder. Eine gute Nachricht? Allerdings! Die Platte hat nach fast zwanzig Jahren nichts von ihrem Charme verloren: Ursprünglich als Punk-Band gegründet, nahm die Band um den Sänger Green Gartside aus Cardiff immer mehr Black-Music-Einflüsse in sich au...

Spielzeug

  • Artist: Dent
  • Label: Labop prop (www.labop.org)
  • skug : 49
Die Inhaftierung von Mitgliedern der Wiener VolxtheaterKaravane anlässlich des G8-Gipfels in Genua und besonders das Verhalten der österreichischen Außenministerin in dieser Causa (der Vergleich mit der Spielzeugpistole) wurde von weiten Kreisen der Gesellschaft empört aufgenommen. Diverse Sol...

Stop Making Friends

Hör auf, Freundschaften zu schließen, hier kommt der private Protestsong. Die Münchener Band Monostars macht Befindlichkeitspop im Breitwandformat, getragen von Orgel und Synthesizer. Die Liedtexte sind trotz des englischen Albumtitels (beinahe) durchgehend deutsch und drehen sich um Städte, d...

Syllart

  • Artist: Rail Band/Mory Kanté & Salif Keita
  • Label: Sono Africa
  • skug : 49
Die Rail Band aus Bamako (Mali) ist in ganz Afrika eine Institution. Viele afrikanischen Länder haben in den 60er Jahren ihre politische Unabhängigkeit erlangt. Zur Herausbildung einer kulturellen Identität haben die neuen Regierungen die Entwicklung einer eigenständigen Musikszene gefördert. Vor di...

The Chicks On Speed/Kreidler Sessions

article_915_chicks-kre_150.jpg Chicks On Speed streben jetzt wohl langsam die Weltherrschaft an, bei dieser Veröffentlichungsschwemme. Nun gibt es also diese vier Stücke umfassenden Sessions mit den Fricklern von Kreidler. Die drei Frauen kommen wieder recht unterkühlt rüber, nur ja nicht zuviel Begeisterung zeigen, doch zeitweis...

The Drummers of the Nile Go South

Musik aus Ägypten, wenn man von Staatsgrenzen ausgeht. Musik vom Nabel der Welt, wenn man etwas mystisch, aber nicht ganz unrichtig argumentiert. Diese Musik jedenfalls kann man in den Metropolen Kairo und Alexandria nicht so einfach kaufen. Es ist Musik von einer im Nasser-Sozialismus begraben...

The First Album

  • Artist: Miss Kittin and the Hacker
  • Label: Gigolo
  • skug : 49
O la la! La Module dit: »Do Me!«, Daddy Deca-Dance! Fickgroove-Extravaganza, die den seligen Les Rita Mitsouko die pornogeschundende Schamesröte hochgetrieben hätte. Die by far beste europäische Elektro-Pumpe, gut abgeschmeckt aus 70s Disco-Groovefragmenten, 80er C64-Synth-Droidismen, 90er Detroit T...

The Golden Age

Aus Armageddon ins L?Age D?Or ist es doch ein Stückchen. »You?ve come a long way« singt Bobby dann auch auf seiner nun dritten LP, die eine nicht ganz so stringente Erzählung aufweist wie sein Apokalypse-Opus »Rise Up!«. Ein grundsätzliches Element verbindet die neun enthaltenen Songs jedoch lose: d...

The Last Balkan Tango

  • Artist: Boris Kovac & Ladaaba Orchest
  • Label: Piranha
  • skug : 49
Das La Danza Apocalypsa Balcanica Orchest (clarinet, acc, double b, dr, acoustic g) führt schon im Namen, dass es am Rande des Abgrundes, der immer noch Jugoslawien heißt, musiziert. Die Katastrophe (am Innencover: die von NATO-Bombern zerstörte Donaubrücke in Novi Sad) ist zwar vorbei, doch...

The Olatunji Concert: The Last Live Recording

article_913_olatunji_150.jpg Ich werde nie die Flut von miserablen Veröffentlichungen vergessen, die nach dem Tod von Chet Baker erschienen sind: Letzte Einspielung im Quartett, im Trio, live, wie live, nicht mehr neu, ganz ohne ihn usw. ... Die vorliegende Veröffentlichung von Coltrane gibt vor, seine letzten Worte zu dokument...

The Return Of The DJ

Turntablism ist ja so eine Sache. Das kann ganz schnell auch Jazz-Rock werden und hört sich dann auch so an. Oder das Material wird brav am Laptop nachbehandelt und klingt dann auch so. Raues Gebreake (auch solches mit Rhythmussprüngen, Löchern und hüpfenden Nadeln) bleibt daher meist den Tape-Samml...

The Rumba Giant of Zaire

  • Artist: Franco
  • Label: Manteca
  • skug : 49
Nur wenige Musikstile des 20. Jahrhunderts blieben von den Major Labels unbeachtet. Warum Rumbas und Soukous aus dem Kongo (Zaire) außerhalb Afrikas kaum Interesse geweckt haben, ist ein Rätsel - und ein Fehler obendrein. Diese Musik ist einfach fantastisch, wunderbar, warm, wenn nicht sogar h...

The Twelve Inch Singles

Nachdem 1998 schließlich alle vier regulären Alben von Soft Cell (plus Bonustracks) auch auf CD zugänglich gemacht wurden, gibt es jetzt (wegen Reunion/Comeback-Tour) auch die erstmals schon 1985 veröffentlichte Maxi-Box erneut auf CD (plus einiger sehr dezenter 1991er-Remixe, u.a. von The Gri...

The Very Best of Midge Ure & Ultravox

  • Artist: Midge Ure & Ultravox
  • Label: EMI
  • skug : 49
Die Kompilation der besten Lieder von Ultravox zeigt, was an den 80er Jahren so schön war: Die Synthesizer. Ultravox und deren Mastermind Midge Ure haben kleine Pop-Legenden geschaffen - von »Dancing with tears in my eyes« über »If I was« bis zu »Breathe«. Songs, die heute von den Kommerzradios dies...

Thirty-Minute-Raven

Das mittlerweile dritte und wie David Grubbs hofft letzte Auftauchen des Raven-Themas. Diesmal aber gehörig erweitert. Nur der Beginn des Stücks erinnert noch an den Songvorgänger »A Pair Of Ravens«, da er vom ursprünglichen Gitarrenmotiv drei Minuten lang in relativ konventionellem Arrangement getr...

transform

article_927_transform_150.jpg Das jüngste Audioprojekt des Carsten Nicolai nennt sich alva noto. Der Elektrosoundbastler und Installationskünstler Nicolai, der mit Ausstellungen bereits im Museum of Contemporary Art in Chicago, Sound Art ICC Tokyo oder bei der Biennale in Venedig vertreten war, verbindet »experimentelle« elektro...

Trifft Richard Wagner

Vernichtet das Idol für den Gebrauchswert! Tötet Wagner und verdaut ihn gut! Weh dem, der von Schockregisseur Schlingensief, dem großen deutschen Entlarver des Schlagzeilendenkens, hier das pure Lustigkeitspaket erwartet: Wenn dieser eine Doppel-CD Lieblings-Wagner kompiliert, ist das natürli...

Twilight

  • Artist: Handsome Family
  • Label: Carrot Top
  • skug : 49
»Twilight« ist das fünfte Album der Handsome Family, deren Mitglieder Brett und Rennie Sparks wirklich miteinander verheiratet und daher eine Familie sind. Rennie schreibt die Texte, Brett die Musik. Die Schönheit der beiden sei dahingestellt, ihre Songs sind jedenfalls lieblich: Ungekünstelte Count...

Vietnam and China

  • Artist: Freeform. Audiotourism. Original Music
  • Label: Quartermass
  • skug : 49
Nachhaltiger Tourismus? Doch! Simon Pyke hat Vietnam und China bereist und hinterlässt eine Landkarte, auf der die Ursprungsorte der Audio Samples, Fotografien und Musikstücke, die er aus ersteren bastelte, verzeichnet sind. Auch listet er alle Instrumente, die beim jeweiligen Track verwendet werden...

Wanderland

1999 gab es im gerne abschätzig behandelten und daher meist auch ignorierten Mainstream zwischen HipHop und R?n?B nicht nur einige rhythmische Revolutionen sondern gleich auch massivste Erdbeben und tektonische Verschiebungen groovetechnischer Natur. Wobei die Produktionen von Timbaland (Missy Ellio...

War Out

  • Artist: Konk Pack
  • Label: Grob
  • skug : 49
Britisch-abstrakte Klangexploration, expressiv aufgeladen und interaktiv beseelt: Tom Hodgkinson, Thomas Lehn und Roger Turner alias »Konk Pack« stehen für elektrisierende Filigranität, für nervöse, scharfkantige Klang-Granulate, die der bedrohlich brodelnden Sound-Textur von einer Sekunde auf die a...

Weil das Reale überragt

  • skug : 49
»Plattform« ist ein Titel, und ein Titel neigt nicht dazu, sich zu erklären. Das tun die Sprache und der Klappentext, oder auch nicht. Nehmen Sie »März«, »Tausend Plateaus«, »Schriften«, »Frost« oder »Beton« als Beispiel. »Plattform« ist auch der Titel des letzten Romans von Michel Houellebecq, der ...

Wrong

  • Artist: Locust
  • Label: Touch
  • skug : 49
Nach »The Last Flowers From Darkness« ist »Wrong« die zweite Scheibe, die der aus London stammende Mark Van Hoen aka Locust (www.locustsound.com) herausbringt. Für diese Doppel-CD hat er sich einige VokalistInnen geholt - u.a. Holli Ashton und Sarah Peacock (Scala, Seefeel) - und setzt völlig auf an...

skug partner

viertel.gif

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Wed 26.04.2017 20:00: kasperlmaschine: maschinenkonzert 6 | echoraum | vienna

Wed 26.04.2017 20:00: molden | resetarits | soyka | wirth | stadtsaal | vienna

Thu 27.04.2017 : 15 jahre fluc fest | fluc | vienna

Fri 28.04.2017 : [~6.5.] donaufestival – du steckst mich an | diverse @ krems |


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook