article_8310_sbi_115x135.jpg

Alison Moyet

Hometime - Sanctuary

Text: Manfred Holawe | 17.01.2003

Acht Jahre ist eine lange Zeit um nicht zu sagen eine Ewigkeit. Eine Spanne in der Abertausende Scheiben produziert wurden, und zig Interpreten die Hitparaden stürmten. Die meisten davon sind längst Schnee von gestern. Nicht so die »Dance-Music-Queen« der frühen 80er Jahre, denn einige werden sich sicherlich noch an Yazoo erinnern. Acht lange Jahre mussten also Alison Moyet Fans auf das Erscheinen ihres fünften Soloalbums, an dem sie die letzten drei Jahre gearbeitet hat, warten. Nun ist es soweit.
Doch, wer sich leicht zugängliche Popsongs, die er in der Badewanne nachsingen kann, erwartet, wird enttäuscht sein. Es vermischen sich auf »Hometime« verschiedene Stilrichtungen von Pop über Jazz und von Blues bis hin zum Chanson zu einem insgesamt homogenen Werk, das dem Hörer aber einiges abverlangt. Wer gewillt ist die Vergangenheit vorbei sein zu lassen mag durchaus auf seine Kosten kommen.

Text: Manfred Holawe | 17.01.2003

Referenzen:

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 20:30: foxing | chelsea | vienna

Sun 02.04.2017 20:30: steve coleman reflex trio | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook